KISS

Jo“rgs KISS-Regeln mögen zwar grundlegend richtig sein, sind im Business-Alltag jedoch nicht durchführbar.

Grund?
Software – Dreamweaver fabriziert durchweg unkonformen bzw. unnützen Dreckscode. Alles per Hand zu machen kann sich wohl nur Thomas leisten 😉 und selbst das ist keine Garantie für Konformität, da NN, IE, ICab, Opera und Co. einfach dermaßen viele Macken haben, dass man mit um die Wünsche des Kunden zu erreichen einfach tricksen muss (das fängt bei der Leerzeile nach dem [form]-tag an und hört bei der schlechten CSS-Unterstützung noch lang nicht auf).

Wenn NN und Opera HTML 4.0 nur zu 90% unterstützen frag ich mich ehrlich gesagt sowieso warum sich das Brwoser schimpft! Wie lange ist HTML 4.0 schon raus? Und die Hersteller haben es bisher noch nicht geschafft, alle Sachen zu implementieren?
ICab – lieber MAC-Man – ist da auf keinen Fall eine Ausnahme …

Wie auch immer. Man kann konforme Seiten erstellen. Und man kann sicherlich auch Seiten erstellen die für alle Systeme und Browser genau so aussehen.
Dazu muss man aber 1. den Firmen mal einiges erzählen und 2. dem Nutzer und 3. dem Hobby-Programmierer. Seit ich Opera nutze, sehe ich einige Seiten nicht mehr … und frage mich, was es für Profis sind, die nicht mal eine Kompatibilität für Opera hin bekommen …

Und 4. ist es nahezu unmöglich – selbst für Agenturen – alles zu testen! Win3.1, Win95, Win98, Win2000, WinME, WinXP, Linux in allen Varianten, Mac in allen Varianten und auf jedem System IE, NN, Opera, Linx, … Dazu benötige ich entweder einen PC mit unendlich vielen Partitionen oder eine Menge PCs, viel Zeit und eine Menge Geld – Und das hat heute niemand. Vor allem letzteres zwei.

Just my 2 (fragmentischen) Cents

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

6 Kommentare

  1. 🙂

    unter „Dreckscode“ verstehe ich einfach, dass zig unnötige font-tags fabriziert werden, tabellen ab und an recht seltsam aussehen … aber vielleicht ist das auch nur ein dau-fehler 😉

  2. Ach darum: Ich nutze seit Jahren keine Font-Tags mehr :-). Also: Tabellen sehen so wie von Hand gebaut aus, ich habe jedenfalls immer das Optimum produziert. Ein Tipp: Wenn du mit Font-Tags operierst, immer nachher den HTML-Cleaner anwerfen, der kombiniert sie dann. Also von dem her eigentlich unproblematisch.

  3. Wollte hier auch mal rumprollen, daß Dreamweaver wohl noch der akzeptabelste klickibunti-Editor ist. Und das mit den tausenderlei Partitionen zum Testen ist ja wohl die Schuld des IE, der sich nicht in mehreren verschiedenen Versionen auf dem gleichen System installieren läßt. Das bringt mich immer wieder zum Wahnsinn! Auf einem früheren Mac von mir hatte ich stellenweise 10, 12 verschiedene Browserversionen installiert, da kann man dann auch wirklich testen.

    Kunststück von IE, HTML 4 zu interpretieren. Der Drecksbrowser interpretiert ja auch jedes Geschreibsel, daß irgendein Analphabet zusammengehäckt hat, warum sollte er da korrekten Markup nicht wenigstens auch interpretieren? (Das ist übrigens der Grund warum Du so viele lehre Seiten siehst: die Leute coden schlampig, weil’s der IE ja durchgehen läßt. Ich hasse diesen Browser. Aber ich benutze ihn.)

  4. Thomas, sag mir jetzt bitte – du wärest der erste, der das könnte, wie es kommt, dass Dreamweaver bei euch Dreckscode produziert. Was macht ihr da? Ich verstehe das nicht…
    —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.