*grztrum*

Wenn wir ein Kind bekommen wird sich nichts ändern.
Ha! Sowas sagen nur bekloppte Trottel.
Darf ich mich vorstellen? Bekloppter Trottel!
Ok, im ersten Jahr mit Kind will man sich es vielleicht nicht eingestehen, strahlt, und hinter der Couch verschimmeln so langsam die Wände. Feuchtigkeit steigt vom Keller rauf und nach einem Jahr will man die Tapete wechseln und stellt fest: Scheisse! Ok, man hat es irgendwie die ganze Zeit gemerkt, man hat es gerochen, aber man sagt die ganze Zeit: „Scheiss drauf“.
Aber irgendwann kommst du nicht mehr drumrum.
Irgendwann kannst du es nicht mehr leugnen.
Und dann stehst du da, starrst ins Zimmer und es ist vollkommen anders eingerichtet als vor zwei Jahren.
Du blickst dich um, erkennst einen dunklen Fleck auf der Couch, auf der du die letzten Monate mit deinem fetten Arsch gesessen hast und kommst langsam aus diesem Komaartigen Geisteszustand in dem du die letzten Monate verbracht hast. Du erkennst, dass du nur hier gesessen und fern gesehen hast. Und um dich herum hat sich alles geändert.
Die Frau die da vor dir steht ist anders, die Möbel im Zimmer sind anders und dein Sohn schaut dich mit strahlenden Augen an und sagt wortlos „Ich liebe Dich“. Deine Frau blickt dich an und spricht aus, was dein Kind noch nicht sagen kann. Und du stehst da, regungslos und denkst: „Wo war ich die letzten Monate?“ und tief im innern bereuhst du. Doch sagen kannst du nix.
Bewegen kannst du dich nicht. Das einzige was du kannst: Du setzt dich wieder auf die Couch, lässt die Wand weiter schimmeln und die anderen ihr Leben leben. Du sitzt wieder da und schaust fern. Fernsehen ist auch viel geiler als Leben! —–

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.