Firmen-Blogs

Martin schreibt über Weblogs im Intranet.
Wir haben beim Relaunch des Intranets hier ebenfalls ein Weblog ins Intranet integriert.
Und – genau wie Martin jetzt vorschlägt – sind es eigentlich zwei Weblogs: Eins für den offiziellen Kram, und eins für die the dumb idea I had today.
Und meines Erachtens kann man sagen, es wird akzeptiert und (wenn auch verhalten) genutzt. Das verhaltene Nutzen hat denke ich zwei Gründe: Die doch geringe Mitarbeiterzahl und zum zweiten die damit verbundene Zurückhaltung. Bei einem Unternehmen mit höherer Arbeitnehmerzahl würde es mit Sicherhheit auch aktiver genutzt. Insgesamt aber, ist ein Weblog im Intranet m.E. sehr sinnvoll und kann wesentlich zur Verbesserung der internen Kommunikation beitragen. Vorraussetzung dafür natürlich ist eine Akzeptanz von Chefetage und Mitarbeitern gleichermaßen.

4 Kommentare

  1. Ich habe auch ein Intranetlog ;O) eher für die *dump* ideas, weil einem doch manchmal so eben was einfällt, was später mal wertvoll sein könnte… Skripte, Links, Themen, Funktionen…

    @roland: Bei einem Messageboard muesste ich jedes Thema einzeln anklicken, beim Log hab ich sie alle dastehen und kann durchscrollen. Es gibt (leider) Leute, die wegen eines Klickes mehr Funktionen nicht nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.