frage

Manchmal frage ich mich: Sind Blogger wirklich so extrem egomanisch geprägt? Oder anders: Wozu gibts das BlogHaus eigentlich?! :o)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

2 Kommentare

  1. ich glaube das hat andere gründe. Vielleicht ist es beim BlogHaus nicht immmer transparent, welche beiträge und Themen gewünscht sind, da es sehr „offen“ ist und man nicht viel über das Selbstverständnis des Blogs erfährt (das könnte man auf der Seite „Was ist BlogHaus?“ dahin schreiben, wo jetzt [more coming soon] steht 😉 In den FAQ gibt es dann nochmals die Frage „Was ist das Bloghaus?“, hier erfährt man immerhin „Das Bloghaus ist ein GruppenWeblog zu allen Themen rund um Weblogs, mit besonderem Blick auf die deutsche Weblogszene.“, das ist schon mal was. Aber vielleicht würde es helfen auf der About-Seite einzelne Themenkomplexe nochmals zu nennen und Beispiele zu geben. Sonst kann es vielleicht passieren, dass ich zwar in meinem Blog einen sinnierenden =) Beitrag über RSS-Feeds schreibe, den aber nicht im BlogHaus veröffentliche um ihn einer breiteren Leserschaft zugänglich zu machen, da ich mir gar nicht sicher bin ob er „da hin gehört“.. Weisst Du wie ich das meine? Vielleicht ist es besser, mögliche Themen etwas mehr zu strukturieren, als zu sagen „Wir sind für alle Themen offen“. Ich bin mir selbst nicht sicher ob es daran liegt, war nur so ein Gedanke den ich hatte und auch bei mir selbst dann eben festgestellt habe, da ich mich auch fragte was ich tun kann damit mein Gruppenblog, das BildungsBlog (bildung.twoday.net) besser läuft. Bisher habe ich da aber noch nichts von umgesetzt 😎
    —–

  2. Hat diese Frage einen konkreten Grund oder ist das nur ein Lamento über die Schlechtigkeit der Welt als solche?

    Um Deine Frage zu beantworten: Wären Blogger keine Egomanen würden sie nicht bloggen, logisch, oder? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.