RSS

… ein Weblog-Tool mit RSS-Feed bei dem ich den Text für den Feed selbst per Hand eingeben kann und somit meine Beiträg „anteasern“ kann … Quasi Werbung ohne den Inhalt zur Verfügung zu stellen. Wahlweise kann ich auch per Button den Gesamttext oder die ersten x Wörter übernehmen und im RSS veröffentlichen.
Wäre das sinnvoll?! Oder gewünscht? Ich könnte mir hier und da schon vorstellen sowas zu nutzen … Damit habe ich eine direkte Einflussmöglichkeit auf mein RSS und muss nicht – wie bei den meisten Weblog-Tools – nur Bruchstücke oder den vollständigen Beitrag veröffentlich (oder gar nur den Titel)?!
[Gedanken – angeregt von Zeldman.com – Unsyndicate]

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

7 Kommentare

  1. Das soll – bestätigten Gerüchten zufolge – ein Feature von pMachine 2.3 werden: mehrere RSS-Feeds nach verschiedenen, wählbaren Standards, basierend entweder auf dem Weblog-Eintrag oder zusätzlichen Textfeldern.

    Freue mich schon drauf. Leider gibt es noch keinen Termin dafür.
    —–

  2. da bin ich jederzeit dafür zu haben. ich glaube das ist der weg den rss gehen sollte: zusammenfassung im feed, volle version auf der seite. die beiden alternativen die momentan mancherorts zu lesen sind machen mich nicht glücklich: entweder nur headlines (meist nichtssagend) oder der volle text in epischer breite.

    also von mir gibts den daumen hoch

  3. In Movabletype steckt das im Grunde schon drin: Dort gibt es zu einem Weblog-Eintrag ein „Excerpt“-Feld. Wenn man das leer lässt, wird es mit den ersten x (konfigurierbar) Wörtern des Eintrags gefüllt. Man kann aber auch einen eigenen Text, z.B. eine Zusammenfassung reinsetzen.

    Bei mir im Blog kann man das sehen: Ich habe zwei RSS-Feeds, einen mit den vollen Einträgen und einen mit den „Excerpts“, die mal automatisch erstellt wurden, mal von mir getippt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.