courriel

Die Franzosen sind ja eines der Völkchen, die sehr bedacht auf ihre Sprache sind. Englische Slogangs in der Werbung müssen bspw. französisch untertitelt werden, und für nahezu alle englischen Begriffe erfindet man eigene französische Bedeutungen (was manchmal absurd, oft aber durchaus unterstützenswert ist; D-Land könnte da sich ab und an ein Vorbild nehmen!).
Jetzt erwischt es die E-Mail (die in Schweden ja auch „E-Post“ heisst): An Stelle des englischen Ausdrucks E-Mail sollen Franzosen künftig die Wortschöpfung „courriel“ benutzen. [Mehr bei futurezone]

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

7 Kommentare

  1. die franzosen sind halt etwas extrem mit ihrer sprache.
    mit hat schon ein franzose in bestem englisch erklärt, das ich ihn doch auf französisch fragen soll, wenn ich möchte, das er mir weiterhilft.

  2. Die spinnen die Franzosen 😉

    Ich bin ja auch kein Freund von überflüssigen Anglizismen, aber Begriffe wie „Email“ oder „Computer“ sind Fachsprache. Die dann einzudeutschen bzw. zwanghaft französisch zu benennen, halte ich für ziemlichen Unfug.
    —–

  3. > Was die Franzosen zuviel an Nationalpatriotismus haben, besitzen die Deutschen zu wenig.

    Wenn ich mich da in Europa umhöre, scheinen dass aber nur die Deutschen von den Deutschen zu halten 😉
    Aber genau deshalb haben wir wohl ein Problem mit unserem Nationalstolz … Aber war schon Thema, in der 'Nationalstolz-Debatte'

  4. @fono

    Computer heisst schon seit unendlich langer Zeit bei den Franzosen „ordniateur“. „Computer“ würde man im Französischen ganz anders aussprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.