Hey, Mann im Mond! Wir kommen wieder!

Sehr nett: Zeitgleich zu Mr.Bushs Ankündigung zum Mond fliegen zu wollen, läuft auf XXP eine Sendung die die Verschwörungstheorien rund um die Apollo-Mondflüge zum Thema hat. Sehr hübsch: Waren die Amerikaner nun auf dem Mond oder nicht?
Bushs Ankündigung indess ist eine wunderbare Wahltaktik: Er holt den Kennedy-Hammer raus, wohlwissend das Kennedy ein noch immer beliebter Mann ist und die Amerikaner für derlei Extreme immer zu haben sind …
Und mit seiner Ankündigung die Mondlandung 2015 bis 2020 durchführen zu wollen, muss sich Herr Bush keine Sorgen machen: Selbst wenn er jetzt wiedergewählt würde kann er 2015 unter normalen Umständen kaum mehr Präsident sein (ok, er könnte eine Pause einlegen und dann in ein paar Jährchen nochmal antreten …). Mit diesem Schachzug allerdings offenbart G.W.Bush junior das er das wandelnde Abbild von G.W.Bush senior ist: Der wollte damals nämlich nicht nur Saddam wegputzen, sondern auch Amerikaner wieder zum Mond schiessen. Nachdem die Kosten dafür veröffentlicht wurden, musste Bush senior seine Vision allerdings begraben …
Und weil die ESA mit Beagle 2 sich natürlich vor den Amis ein wenig blamiert hat, lässt man sich nicht foppen und erklärt: In 26 Jahren wird der erste Europäer den Mars betreten. Und vorher, im Jahr 2024, wird der Mond auch endlich europäisiert. —–

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.