Vorsicht, frisch gestrichen …

Nicht so genau hinschauen; an einigen Ecken ist es noch unaufgeräumt, es fehlen noch ein, zwei Sachen und das Design ist auch noch nicht 100% …

Trotzdem allemal: Willkommen im niegelnagelneuen generation neXt – jetzt mit WordPress im Hintergrund!
Was hat sich geändert – gegenüber der „Standard-WP-Version“, damit es hier im Blog passt:

  • selbstgeschriebener Counter für die Einträge in einer extra-Tabelle
  • Letzte Kommentare als Erweiterung (my-hacks.php) ebenfalls selbstgeschrieben
  • Optional kann man Kommentare auch als eingeloggtes Mitglied abgeben – wie im alten Blog auch; dabei wird die „Identity on blog“-Option von WordPress beachtet; öffentliche Profile zum Ansehen gibt es bei Gelegenheit auch noch
  • ein Archiv folgt auch noch; die zwei Hacks die ich gefunden habe sind mir bei meinen über 1.700 Einträgen von fast 3 Jahren einfach zu langsam
  • Feeds sind ein wenig geändert (das Handling)

Veröffentlicht wird diese kleine erweiterte Version dann auch; sobald ich ein Archiv habe und der Admin-Bereich ein wenig geändert ist.

Im Übrigen sind die Sub-Kategorien von WP keine wirklichen Sub-Kategorien; gleiche Namen dürfen sie nämlich nicht haben …

Ganz neu auch: Ich habe Ping- und Trackbacks und mein Blog ist zur Hälfte mit Meta-Zeug vollgefropft (Quelltext). Hoo; ich gehe mit der Zeit!

Das „Commons Deed“ der neuen deutschsprachigen Creative Commons-Lizenzen (wie die hier ab jetzt angewandte) wünsche ich mir übrigens mindestens auf Deutsch; noch besser allerdings auf Deutsch und Englisch. Aber zumindest Deutsch wäre für eine Lizenz die in Deutschland wirken soll, ja wohl eine Pflichtkür?!

Und dann noch was geschäftliches: Die alten Links funktionieren weiterhin; alle Einträge, Kommentare und registrierten Mitglieder gibt es wie gewohnt (hoch leben Datenbank-gestützte System) aber es gibt noch ein kleines Problem mit den Feed- und Kategorienlinks … „Augenblick“ noch, ja?! Bis dahin reicht Dieser RSS 2-Feed (Der alte Feed wird direkt auf diesen Link weitergeleitet) 🙂

22 Kommentare

  1. Am besten finde ich übrigens, dass man beim Anklicken des Kommentarlinks nicht gleich zu den Formularfeldern katapultiert wird (so wie in der Vorgängerversion). 🙂

    Wenn man – so wie ich – nur die Kommentare lesen wollte, mußte man immer erst wieder nach oben scrollen.

  2. Hallo Thomas,

    super! Ich freue mich bei dir ein neues Design sehen zu können! Das alte war sehr schick, aber es gab auch andere Logs in Orange. Da habe ich dich immer verwechselt.

    Jetzt in Helloliv. Nicht nur schick, sondern unterscheidbar! Ich bin restlos begeistert. Und wenn erst die kleinen Bugs hier und da umgebaut sind…..

    Viele Grüße Matthias

  3. Mir gefällt’s auch sehr gut, allerdings musst du noch am Logo arbeiten, denn das sieht noch irgendwie „halborange“ aus :-). An den schrägen Hintergrund habe ich mich auch erst gewöhnen müssen, aber irgendwanneinmal verschwimmen die Linien sowieso zu einem grauen Ganzen. Gut. Gefällt mir.

  4. Na Thomas, das ist doch mal was amtliches!
    Gefällt mir sehr gut dein design! Leider ist mein Blog momentan off wegen einer kleines Unstimmigkeit mit meinem Provider.

    Demnächst kommt dann auch ein neues Layout auf meine Seite.

  5. @vasili
    Oh, danke für den Hinweis zum Login.
    Der Pfad ist nicht hardcodiert; allerdings erkennt das PHP-SELF die rewrite-Rule vom htaccess nicht; werde das im Lauf des Tages korrigieren.

    @Michael
    An das Logo habe ich natürlich durchaus gedacht; da hilft ein „nochmal neu laden“; dann sollte das alte gegen das neue Logo ausgetauscht werden … 😀

  6. @Flo
    Mal sehen, als PlugIn bekomm ich es wohl eher nicht hin; eher als gesondertes Release; wobei ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann, warum man das bei WP nicht schon implementiert hat; war nicht wirklich ein großer Aufwand … Mal sehen; releasen werde ich auf jeden Fall etwas, nur in welcher Form …

    Edit der Kommentare gab es ja bisher hier; muss ich allerdings erst schauen, was für ein Aufwand das hier bei WP darstellt …

  7. Thomas presst jetzt auch Wörter
    Thomas hat seine eigenentwickelte Weblogsoftwarelösung aufgegeben und stattdessen lieber WordPress ein bisschen gehackt. Bei der Gelegenheit ist er auch gleich vom wunderschönen Orange auf Bundeswehrgrün umgestiegen. 😉 Doch, sehr schick. Über Schrift…

  8. ich öffne meine BlogBookmarks mit einem MB-Click auf den Ordner und grase sie dann der Reihe nach ab: „Huch! Wie kommt das denn da rein? Das kenn ich ja garnicht!“ 😉
    Schaut schön aus, der geridgete Body-HG gefällt gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.