9/11

Ich saß vor drei Jahren im Büro, mein Chef war irgendwo auf dem Weg nach New York und als ich während meiner Recherche zufällig auf max.de kam und in einem Ticker las ‚Zweites Flugzeug in World Trade Center geflogen‘ hielt ich es für einen dummen Scherz.
Als ich dann zum Spiegel wollte ging erst nach einigen Minuten etwas. Dann die Gewissheit. Dann das erste Bild. Eine Info an die Kollegen. Die nächsten Bilder. Details.
Irgendwann versammelten wir uns dann am (nicht angeschlossenen) Fernseher, versuchten einen Sender reinzubekommen. Ich ging dann irgendwann. Früher als sonst.
Und irgendwie wirken diese Bilder von vor drei Jahren *, und des heutigen Ground Zero, noch immer bizarr. Nicht real.

9/11 ist seit 2001 ein Symbol.
Es ist ein Symbol für die Helden, die Feuerwehr von New York. Ein Symbol für den Zusammenhalt aber auch die gemeinsame Trauer der Menschen – nicht nur, aber vor allem in New York. Und es ist ein Symbol für Terror, Angst und gleichzeitig auch eine unangebrachte Rechtfertigung für Freiheitseinschränkungen, Angstmache, fragwürdige Gesetze und unhinnehmbare Rechtfertigung für zumindest einen Krieg mit tausenden unschuldigen Opfern.
Der 11.September 2001 ist das Kriegstrauma der westlichen Generation die in ihren Lebtagen keine unmittelbarer Bedrohung durch einen Krieg ausgesetzt gewesen ist.

Die Linkliste zum 11.9.2001 von der Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlicht seit damals konstant Links zum Thema.
* via Nico

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Ein Kommentar

  1. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern wo ich damals war. Ich sass am Schreibtisch in meiner Firma in Waiblingen. Ich war zu der Zeit noch in meiner Ausbildung. Neben der Arbeit hatte ich immer einen Chat offen in dem meine Klassenkameraden auch waren. Ich hatte ihn Monate zuvor auf einem Quota der Schule eingerichtet. Eine Klassenkameradin schrieb. »Ein Flugzeug ist ins Worl Trade Center geflogen«. Ich dachte sie würde sich einen Scherz erlauben, aber dieser Satz war soweit hergeholt, das ich auf der Seite vom Spiegel nachsah. Und tatsächlich auf der Seite war eine Eilmeldung zu lesen. Mit zwei Sätzen. »Ein Flugzeug ist in World Trade Center gestürzt. Mehr Informationen folgen.« Ohne Bild. Ich dachte an eine Cessna oder ein LearJet. Eine Minute später gab es das erste Bild – einer der Türme des WTC aus dem Rauch aufstieg. Schätzungsweise aus einem Nachrichtenhelikopter gemacht. Es war auch zu lesen das es sich um eine große Passagiermaschine gehandelt hätte. Ein Traum den ich eigentlich immer hatte, war es einen Stadturlaub in New York zu machen und ein paar Fotos vom WTC zu machen. An diesen Gedanken kann ich mich noch gut erinnern. Ich sagte es einer Kollegin, die konnte es auch nicht glauben. In dem Moment schlug das zweite Flugzeug ein. An den restlichen Arbeitstag kann ich mich nicht mehr erinnern. Zuhause, ich wohnte noch bei meinen Eltern, schilderte mir meine Mutter alles noch einmal. Dort sah ich auch die ersten Fernsehbilder. Und wie das WTC zusammen stürzte. An diesem Tag kaufte ich noch meinen neuen Gebrauchtwagen. Alle waren total deprimiert, und ich konnte mcih auch nciht richtig freuen. Ein schlimmer Tag der sich mächtig in mein Gehirn gefressen hat. Da fällt mir auf, dass das Wetter genau so war wie heute. Nur etwas herbstlicher.
    —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.