Alles Gute, Sandmännchen

Alles Gute, SandmannDas (Ost-)Sandmännchen wird heute 45 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch …
Und warum wird das Sandmännchen heute so jung? Weil die Verantwortlichen im „Ost-Fernsehen“ im November 1959 eine Pressenotiz des Westberliner SFB wahrgenommen hatten, der damals ebenfalls eine solche Figur auf den Sender bringen wollte.
Man verbrachte 10 Tage mit der Konzeption der neuen Figur und des Formats und strahlte die erste Folge am 22.November 1959 aus. Das „Westmännchen“, kreiert von der Leiterin des SFB-Kinderfernsehens, Ilse Obrig, geht 8 Tage später auf Sendung – und hält keine drei Jahre durch.

Das West-Sandmännchen reinkarnierte allerdings in Form des West-„Sandmännch auf der Wolke“ – Geschaffen von Herbert K. Schulz und erstmals am 29.10.1962 auf den Fernsehkanälen von NDR, SFB und HR auf Sendung.

Der West-Sandmann sah sein Ost-Bruder nie – er wurde im März 1989 aus dem Programm des NDR gekippt.
Das (Ost-)Sandmännchen wäre allerdings beinah ein ein Wendeopfer geworden: Nach der „Abwicklung“ der DDR wurde die Produktion eingestellt und erst nach Protesten von Eltern 1992 wieder aufgenommen.

Piggeldy und FrederickPittiplatsch (und vor allem Moppi), Piggeldy und Frederick (ja, die wurden seit Anfang 1973 auch in der DDR ausgestrahlt); das waren meine Lieblinge. Natürlich auch Frau Elster und Herr Fuchs, Plumbs und „Frau Puppendoktor Pille mit der groooßen Brille“ (gespielt von Urte Blankenstein von 1969 bis 1988).
Schlimm – im weitesten Sinn (ok, schlimm, aber irgendwie auch schön) – fand ich immer Ulf und Zwulf und den Verkehrskompass.

7 Kommentare

  1. habe ich zusammen mit jason (jetzt viereinhalb) rund zwei jahre lang treu verfolgt. war sozusagen der fixpunkt des tages und hat gelegentlich für stress gesorgt (wir müssen zum sandmänchen wieder zu haus sein und so).

    mein favorit waren immer „piggeldy und frederick“, jasons seiner der kleine könig, tscha …

    jetzt haben wir keinen fernseher mehr, und das, was ich am meisten vermisse, ist das tägliche sandmännchen.
    —–

  2. sandmännchen … 1980 keinen eigenen fernseher zu haben aber bei netten nachbarn in halle-neustadt gucken zu dürfen … das einfache „muß“ unseres 4jährigen sohnes sören!
    an das sandmännchen danke für die sendung am 28. september 1980, warum der tiger streifen hat (scherenschnitt). ist leider nur im archiv des sfb zu erhalten ! … wurde in den usa von siegfried & roy 1995 hochgelobt. warum macht das sandmännchen keinen trickfilm daraus ?
    warum hat denn der tiger seine streifen ?

  3. hmmm… schade, dass das andere nicht mehr existiert. denn ich bin mit diesem aufgewachsen. aber man erkennt doch das zumindest der anfang des ostandmännchen nicht unparteilich war;-). die idee war zeuerst im sfb… also war es ein prestige objekt vergleichbar mit der raumfahrt geschichte von usa und russland ;-). da nimmt sich keine seite, ob ost oder west was…
    der ostsandmann wurde im übrigen auch variert. seine endgültige form mit bart hatte er zunächst auch nicht (habe das in einer geschichtlichen quelle nachlesen können).
    am liebsten wäre es mir, wenn beide sandmönnchen im wechsel gesendet werden könnte…
    naja.. wer weiß… vielleicht geschieht es irgendwann…

  4. Es ist wie mit den Mainzelmännchen: das eindeutig Hässliche und Verschrobene setzt sich durch bzw. wird uns von interessierter Seite aus vorgesetzt. Ich bin einfach nur traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.