Die Kollektion 2005 für den WebDesigner

Tabellenloses CSS-Design wird im nächsten Jahr zum Standard-Repertoire (sowieso!), prognostiziert (nicht nur) die US-Webdesign-Schmiede Forty Media.

Streiten lässt sich hingegen über die Geschmacksfrage: Als Schrifttype bedienen sich Webdesigner bald vorzugsweise Arial, weil sie Verdana mittlerweile satt hätten (ich kann Arial nicht leiden …). Und Flash? Kleine Elemente, nutzerfreundlich in Seiten eingebettet, seien okay. Nur-Flash-Seiten fallen nach wie vor in die Kategorie „sucks“.

Braun wird die Trendfarbe des nächsten Jahres sein, während Grau und Blau ausgedient haben. Rot fällt sogar in ungnade … Ganz heftig ‚out‘ ist auch der Retro-Look; ganz heftig ‚in‘ der Wicked Worn Look und sIFR (doch mal an der Zeit mir das anzuschauen?).

Die komplette Liste gibt es bei Forty Media.
Wer’s braucht. Will.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

6 Kommentare

  1. sIFR: feiner Sache, aber ich hab Firefox mit Adblock-Erweiterung (und die möcht ich auch nicht mehr missen), das sieht das ziemlich doof aus, wenn über jeder Überschrift ein Adblock-Fähnchen ist. (Screenshot)
    —–

  2. Keine Ahnung, ich hab mir das nicht ausgedacht. Das „Fähnchen“ ist über allen „blockbaren“ Elementen (insb. über allen „.swf“). Oder kenn ich mal wieder nicht das entscheidende Feature zum Abschalten.

  3. sIFR ist nett, aber dazu braucht man auch einen Flash MX – hab ich grad nicht da (bin ja kein Pixelschubser). Außerdem stört auch mich daran der AdBlock-Tab darüber.

    Braun mag ich ja gar nicht. Arial ist nicht besser als Verdana, es wäre echt schön, wenn man mal andere Schriften nehmen könnte. Wicked Worn find ich übertrieben und nicht besonders hübsch. So, und damit hab ich 2005 für mich schon abgehakt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.