Vier Jahre bloggen …

Geburtstage soll man ja nicht schon früher feiern, aber hey … was soll’s, ist ja nur ein Blog.
Seit vier Jahren (Gegründet 4./5.Januar 2001 auf Blogger.com, umgezogen auf diese süße Domain am 08.Februar 2001 mit Greymatter) nun gibt es dieses kleine, nette Blog (nett unterstelle ich jetzt einfach …).
Mit aufgesetzer ‚Alt-Mann-Stimme‘ müsste ich jetzt anfangen ‚alte Geschichten‘ zu erzählen … So in der Art: „Damals, als ich anfing, da konnte man die Blogosphäre in Deutschland noch an vier Händen abzählen …“ Komischerweise hat die Mehrheit der alten Säcke überlebt: Glückwunsch und liebe Grüße an Jörg, Jörg, Sean, Roland, die elephantösen Blogger, Ingo, Stefan, Stefan, Ulrike, Carola, mB, Konstantin und die andere Hand voll … Und traurig erinnern wir uns an Anna, Simone und die andere Hand voll leider ‚verstorbender‘ Weblogs …
Und die, die zeitgleich anfingen? Malorama werden in 9 Tagen (13.Januar), Frank in 24 Tagen (28.Januar) und Johannes in einigen Monaten (05.Mai) jeweils 4 Jahre alt; wobei es schwierig wird ab Mitte 2001 den Überblick zu behalten, seit dem Zeitpunkt blüht die Weblog-Wiese – verhalten aber stetig.

Mir fällt auf: Mein Weblog ist älter als mein Sohn (nein, nicht wesentlich … ein viertel Jahr …).

Und was hat das Blögchen gebracht? Erstaunlicherweise noch keinen Ärger. Erstaunlicherweise viele Kontakte und ein paar Freundschaften. Erstaunlicherweise einen Job in dem ich heute noch Arbeite und ein randvolles Archiv (hier und hier) mit den seltsamsten Einträgen. Und eine Wandlung: Anfangs noch recht privat hat sich nicht nur der Name von ‚gen2001‘ in ‚generation neXt‘ sondern auch der Inhalt in die Art entwickelt die er heute ist … Manche finden es gut, manche schlecht. Aber es spiegelt auch eine Entwicklung meiner Einstellung zu gewissen Dingen wieder.

Vier Jahre. Sehr viel passiert … Und auch irgendwie sehr unglaublich … Auf die nächsten vier. *Prost* Ich geh jetzt 4 Kerzen auspusten und mir was wünschen!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

22 Kommentare

  1. ja, glückwunsch auch von mir.
    jaja, das warn noch zeiten. Ich erinnere mich noch, wie wir barfuß im winter unsere neuen beiträge zum server bringen mussten. internet gab’s damals ja noch nicht.

  2. also von wegen alter sack, wenn ix mich nicht verrechnet hab wird wirres im juli 5. aber das wort „weblog“ hab ich erstmals vor ca. 2 jahren gehört und vor 1,5 jahren erstmalig benutzt.

    hast du vor 4 jahren wirklich schon „weblog gesagt“?

  3. Ich liefer dann mal gerne einen virtuellen Geburtstagskuchen ab und gratuliere herzlichst zum vierten – auch wenn ich längst nicht so lange mitlese, und mich so an den Geschichten der „Alten“ über die „gute alte Zeit“ erfreuen muss.

  4. @Andreas: Solch ein Kommentar hatte ich erwartet, aber Du bist kein Blogger aus Deutschland sondern der Schweiz; das EGM Blog aus Wien ist auch älter 😉 War also nicht böse sondern geografisch nur überkorrekt 😎
    Glückwunsch aber auch Dir und Danke dem Rest für die Glückwünsche 🙂

  5. Oh, Mist. Das kommt davon, wenn ich schon um 07:00 aufstehen muss, um zur Arbeit zu gehen. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Jetzt gibt’s sogar den virtuellen Geburtstagsglückwunsch von mir 😀

  6. ix: ob Thomas Weblog gesagt hat, weiß ich nicht – aber im Zirbel-Archiv wird in 2000 bereits mit großer Selbstverständlichkeit von Blogs, Bloggertreffen, Weblog dies und das berichtet. (www.der-zirbel.de)

  7. Als wir anfingen, reichten sogar 2 Hände zum zählen, was natürlich völlig irrelevant ist, wenn ich mir all die guten „blutjungen“ Weblogs angucke. Wie auch immer, Glückwunsch und danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.