Final: Yahoo kauft Flickr

Also doch: Nachdem das Gerücht schon seit Wochen unterwegs ist, hat flickr gestern bestätigt:

Holy smokes, SOMEBODY out there is bad at keeping secrets!! Yes! We can finally confirm that Yahoo has made a definitive agreement to acquire Flickr and us, Ludicorp. Smack the tattlers and pop the champagne corks!

Und auch der Rest des Postings ist typisch flickr; der Ton stimmt einfach. Und genau das macht flickr so sympathisch.
Also selbst wenn es einen nicht interessiert, dann lesen, weil es einfach Spaß macht 😉

Ich bin bei solchen Aufkäufen irgendwie immer zwiegespalten: Auf der einen Seite freut es mich, zu hören wenn jemand einen sochen – und so wie es klingt auch sehr guten und fairen – Deal abgeschlossen hat. Auf der anderen Seite find ich es immer schade wenn sich die Großen des Netzes durchfressen.
Siehe Blogger, Bloglines, furl und Co.

Wie auch immer: Ein ganz großes Glückwunsch in Richtung flickr; mal sehen welche Auswirkungen das hat 😉

(„Yahoo-Blogger“ Jeremy Zawodny hat auch was dazu geschrieben)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Ein Kommentar

  1. Ja, ich sehe das ähnlich. Auf der einen Seite kann ein Grosser wie Yahoo es sich leisten, einen Dienst wie flickr auch aus reinen Marketinggründen zu finanzieren, während ein Einzelanbieter sich dann irgendwann auch nach Einnahmen umsehen muss.

    Andererseits – wenn sich die AUfmerksamkeit um flickr gelegt hat, sind aus Sicht von Yahoo möglicherweise auch keine weiteren Ausgaben gerechtfertigt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.