Monument

Gestern waren wir am und auf dem Völkerschlachtdenkmal in Leipzig, dass mich in seiner Monumentalität – seinen Ausmaßen und dem nicht allein dadurch aufkommenden Respekt – schier erschlagen hat.
Umso erstaunlicher, dass es – wie auch Bahnhof, Südfriedhof und Neues Rathaus – gerade einmal vor etwas mehr als 100 Jahren entstand, obwohl es aus einer vollkommen anderen Epoche scheint.

Leipziger liebten damals wie heute monumentale Bauten. Mit Kleinigkeiten gibt man sich hier nicht zufrieden 😉 —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.