Pingendes WordPress und Wohnung in Karlsruhe gesucht

Jan hat heute ein für WordPress-Nutzer durchaus wichtiges Plugin zum Download bereit gestellt: PingFix.
Das Plugin korrigiert die Ping-Funktionen von WordPress und hat dem System ein wenig auf die Finger, denn ab und an läuft die Pingwut der kleinen schnuckeligen Software dann doch aus dem Ruder (auch wenn es das System mit der besten Ping-Funktion ist, o.k. auch nur weil es *alles* (an-)pingt).
Also: Hingehen. Downloaden. Installieren.

Oh, und: Jan sucht derzeit eine Wohnung oder ein WG-Zimmer in Karlsruhe. Wenn der werte Mitleser also was auf dem Radar hat: Schnell mailen oder anrufen, er ist ein prima Kerle. Wirklich 🙂

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

12 Kommentare

  1. Danke Thomas für die nette(n) Erwähung(en) 🙂

    Boris, da hast du allerdings absolut Recht. Ich habe das ohne großes Nachdenken vom Plugin „Smart Update Pinger“ übernommen, aus dem dem PingFix ja teilweise basiert. Das war wohl eher nicht so schlau.

    Alternativvorschläge? Wohin mit der Logdatei? Wie handhaben?

  2. Öhm ja, ich hab mit wp-backup mal angeschaut und je nach Version sichert das in einen Ordner „wp-content/backup“ oder „wp-content/backup-md5($datenbankpasswort)“.

    Dementsprechend wäre es für Pingfix dann wohl die beste Lösung den Nutzer bei der Installation einen für den Webserver schreibbaren Ordner „wp-content/pingfix“ anlegen zu lassen in dem die Logfiles gespeichert werden. Oder?

    (Zudem wird in den Dateinamen des Logfiles noch md5($datenbankpasswort) eingebaut, damit niemand das so einfach per direktem Aufruf anschauen kann.)

  3. Das heißt, man müsste das Plugin „hacken“, um einen anderen Pfad zu erreichen… wenn ich das richtig sehe. Ich habs mir noch nicht angeguckt.

    Könnte einen Test lohnen. Vielleicht komme ich heute oder morgen mal dazu…

  4. Ja, da hat der Jan Mist gebaut. Die b sollte eigentlich noch gar nicht online sein und die aktualisierten Beiträge auch nicht. Drum ist betamode nun erstmal kurz offline und wir fixen das Problem. Irgendwie 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.