Jeremy Clarkson und YouTube

Erst vor Kurzem hat die BBC YouTube dazu genötigt einige Videos zu entfernen, die Schnipsel aus TopGear enthielten. Etwas, das keinen großen Wirbel verursacht hat, sondern eher etwas untergegangen ist.
Nun hat sich auch der Frist Man of TopGear Jeremy Clarkson zum Thema YouTube ausgelassen. In seiner Times-Kolumne.

Strangely, however, my biggest fear for the future of the planet and the wellbeing of our children is YouTube.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

5 Kommentare

  1. Marcel, nicht richtig. Ich habe genug von Top Gear gehört, und ich sehe es regelmässig, ohne dafür YouTube zu nutzen. Was soll ich mit YouTube-Fitzelchen in schlechter Auflösung und begrenzter Länge dabei? YouTube ist nicht mehr als ein Medium für Werbeclips, kurze, den heutigen AHDS-Kindern angepasste Clips, die die Aufmerksamkeitsspanne von 30 Sekunden am besten nicht überschreiten. Wenn etwas eine echte Gefahr ist für die BBC oder andere Sender, dann sind es Sachen wie P2P-TV (z.B. TVU-Player) oder Bittorrent, mit dem man mit geringer Zeitverzögerung so ungefähr alles in guter Qualität sehen kann, was man will.

  2. gut weniger verallgemeinernd: ich habe von topgear vor youtube nichts gehört oder gesehen. den rant über youtube ignorier ich am besten, jedem das seine. wie gesagt, ich würde für sowas wie topgear zahlen, wenn ich die möglichkeit haette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.