BMWs Web-Relaunch

BMW fährt heute nicht nur einige neue Modelle zum Händler, sondern stellt auch eine neue Website offiziell online (war gestern schon da, heute nun offiziell).
Und was soll ich sagen … Ich bin fassungslos!
Eigentlich hatte ich eine luftige, neue Website erwartet. Was BMW da allerdings in Form gegossen hat, ist schlimm … Flash und Javascript in schlimmstem Zusammenspiel. So schlimm, das ich von einer fehlerfreien Anzeige im Firefox auf dem Mac nur träumen kann! Dazu kann ich kein Modell mehr direkt verlinken, was gelinde gesagt „suboptimal“ ist. Außerdem erschließt sich mir nich so ganz warum der Menüpunkt „X5“ des Aufklappmenü unter „X5“ doppelt vorkommt, gleiches beim X3. Oder warum es unter jeder Modell-Zahl einmal den Menüpunkt „Reihe“ und einmal „Modelle“ gibt, obwohl man das sicherlich hätte auch zusammenfassen können (ok, beim 1er gibt es keine „1er Reihe“, sondern nur den „1er“, dafür aber auch 1er Modelle …).
Die Usability ist schlecht, das „Wording“ mies und nicht durchgehend gleich, von den technischen Zugängen und der Tatsache, dass ich keinen Text mehr markieren oder kopieren kann einmal ganz zu schweigen.
Sowas darf sich ein großer Konzern – vor allem, wenn er etwas verkaufen will – echt nicht leisten.

Realisiert wurde der neue Auftritt von Agentur Interone Worldwide in München. Und die dürfen sich sofort wieder setzen, Sechs! Schlimmes Machwerk!

bild-1.jpg
bild-2.jpg

Faszinierend allerdings finde ich, dass Safari alles perfekt anzeigt, „spinnt“ der Firefox unter Windows dann auch so?

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

8 Kommentare

  1. Auf diese „Narrowband“-Version wird auch oft aus dem Flash-Dingens verlinkt. Immer an den Stellen, die flashtechnisch wohl zu schwer umzusetzen waren. Spätestens hier hätte ich mich als Projektverantwortliche gefragt, was der Mist soll…

  2. In meinem Firefox wird nur die „Narrowband“-Version geladen. Als Flash ist da nur die Zentralgrafik jeweils drin – falls überhaupt. Die Menus sind trotzdem komisch – und der Carkonfigurator von BMW saugt. Das tat er aber schon vor dem Relaunch. Die Angebote der Konkurrenz (z.B. Audi, Mercedes, Saab, Volvo) sind da deutlich besser, ich habe ich alle in der letzten Zeit ausprobiert.

  3. Echt krass. Warum muss man das alles in Flash machen? das kapier ich nie, warum man Text mit Flash darstellen muss. Weils einfacher ist? Wohl kaum.

    Haha, das Impressum ist herrlich. Der Rechtliche Hinweis ist also, dass sich BMW über unseren Besuch freut. Die haben nicht nur keine Ahnung von Programmierung sondern auch keine Ahnung von guten Texten.
    —–

  4. Und grauenvoll auch die Navi oben. Warum lässt man beim X2 und X5 ein Menu runterscrollen, wenn dann dort nur ein Eintrag drin ist? Gnnnnnn.

    Firefox unter Windows zeigt die Site allerdings gut an, keine Fehler im eigentlichen Sinne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.