Wie das Kino in Frankreich das Web umarmt

Spannend: In der Frankfurter Rundschau stellt Daniela Kloock neues Kino-Modelle in Frankreich vor. So gibt es zum Beispiel die Plattform „La Septième Salle“ (der Siebte Saal). Dieser sind bisher 80 Kinos in Frankreich angeschlossen, welche Kopien von Filmen tauschen, die mit nur sehr wenigen Kopien starten.
Über die Plattform können Nutzer sich Filme aussuchen und für sie stimmen. Erhält ein Film an einem Spielort binnen sieben Tagen mindestens 30 Stimmen, kommt er ins Kino. Die Plattform dient so zum einen den Kinos, welche schauen können, ob sich die Aufnahme eines Films ins Programm lohnt. Zum anderen können Kinogänger über die Community andere Filmfans mit ähnlichen Vorlieben finden.
Spannender Artikel auf jeden Fall, und interessante Einblicke ins Nachbarland – offenbar mal wieder das Gefühl, dass es überall ein wenig interessanter zugeht, als im eigenen Land 😉

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.