verXINGt und zugenäht

Mit XING ist das ja so eine Art Hass-Liebe. Ich bin seit … ich weiß schon nicht mehr, damals hieß es noch OpenBC … Zeiten auf dieser Plattform registriert. Zumeist als Pro-Nutzer, auch wenn ich ehrlich gesagt das Netzwerk bis heute nicht ein einziges Mal sinngebend genutzt habe. Xing ist für mich eher die Schwiegermutter der sozialen Netzwerke. Wenn ich eine Reihenfolge erstellen sollte, kommt erst Twitter, dann Facebook, dann Google+, dann lange nix und dann Xing sowie Linkedin.

Nun. Mal schauen, ob sich das ändert.
Jetzt hat Xing neue Profile eingeführt – und ich bin freigeschaltet und erstrahle in frischem Design. Bis auf die Tatsache, dass ich jetzt dann am Wochenende mal eine Stunde beschäftigt bin, um das da drüben auf Vordermann zu bringen, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so recht, ob sich durch die neuen Profile meine Nutzungsdauer der Plattform erhöhen wird. Schick ist’s und sinnvoll ist die Aufteilung sicherlich auch. Aber ich bin einfach nicht der Gruppen-Netzwerk-Bla-Xing-Typ, glaube ich.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.