Super Mario Bros. 2013

Woran merkt man, dass man alt wird?
Genau, wenn man Dr. Alban noch mitsingen kann und die Kinder während dessen mit verstörtem Blick auf der Rücksitzbank des Autos sitzen.

Wenigstens eine Konstante aber ist geblieben: Mein 12jähriger Sohn und sein fünf Jahre alter Bruder schwärmen noch immer von Super Mario. Trotz iPads und diverser Apps hat es Nintendo geschafft, Super Mario und seinen etwas schlaffen Bruder Luigi im Bewusstsein der Kulturen weithin zu verankern.
So ist Super Mario Kart bei den zwei Jungs durchaus ein immer wieder mit Freude in den Nintendo DS eingeworfenes Spiel.

Ich kann mich noch an stundenlange Sessions in Super Mario Bros. auf dem originalen NES erinnern.
Was bin ich alt …

Dass das offizielle Super Mario Bros. nicht ganz so blutig wie in diesem wunderbar anzusehenden Remake ist – darüber bin ich dann doch froh. Auch, wenn die Kombination aus 2D und Splatter wirklich was hat …

via Kai Thrun

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.