Männerkuchen

Schonmal die WM vorbacken.

(Nein, ich bin nicht im WM-Fieber. Das ist eine Sohnemann-Wunschtorte …)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

8 Kommentare

  1. Auch nicht schlecht 🙂

    Zuviel Chemie mag ich eigentlich auch nicht im Essen, aber gegen Lebensmittelfarbe habe ich nichts einzuwenden …
    (Bevor mein Sohn auf der Welt war, haben wir uns nahezu ausschließlich von Knorr und Maggi ernährt, heute koche ich täglich frisch mit sowenig Chemie wie möglich, die Fertig-Instant-Essen kann ich kaum noch riechen, war mir vor allem wichtig ist: Das mein Sohn richtig schmecken lernt und weiß wo Geschmäcke her kommen und was wie schmeckt)

  2. Hallo erstmal…
    Ja! das können die meisten kinder sowieso nicht mehr, das ist traurig…
    Aber eigentlich habe ich nach einer passenden Torte für meinen Daddy gesucht!… Dieser Kuchen ist perfekt! ? Der wäre ein super start für die WM! könnte ich das rezept wohl bekommen, ohne das Heftchen zu holen =-)

  3. Der Teig ist ein mit Lebensmittelfarbe grün gefärbter Bisquit-Teig (einfach im Netz nach dem Rezept schauen), der den Kuchen oben und unten kleidet (einfach als große, dünne Fläche backen und in der Mitte teilen). Dazwischen ist eine Sahne-Creme mit Erdbeeren (orignal eigentlich Himbeeren). Die Verzierung ist Zuckerguß und die Spieler sind Gummibären.

    Das genau Rezept mag ich hier nicht hinschreiben, da Urheberrechte auch auf Rezepte gelten, aber mit obigen Hinweisen sollte man sowas durchaus auch backen können. Ansonsten einfach mal mit Jans Rezept (Kommentar 3) probieren.

Schreibe einen Kommentar zu Isabell Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.