Traurig! Kopftuchverbot.

Traurig. Traurig. Baden-Württemberg wird wohl als erstes Bundesland an Schulen ein Kopftuch-Verbot per Gesetz erlassen.
Was mich dabei am meisten stört is a) dass cristliche und jüdische Symbole weiterhin erlaubt sind und b) welche haarsträubende Begründung man für das Verbot aus der Tasche zieht: „Das Kopftuch sei weniger ein religiöses Symbol als ein Zeichen für die politische Unterdrückung im Islam, sagte Schavan bei der Vorstellung des Entwurfs.
Ahja! Wer hat sie den da beraten?

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

21 Kommentare

  1. hei ihr !

    ich finde das kopftuchverbot in ordnung ( ich bin sicher nicht fremdenfeindlich eingestellt ) – aber das koptuch ist sogar an den tuerkischen schulen verboten.
    in der tuerkei ist kirche und staat getrennt – was bei uns auch gut waehre.
    kreuz und andere glaubenssybole.

    gruss remii

  2. > koptuch ist sogar an den tuerkischen schulen verboten.

    Ich weiß. Es geht aber darum entweder eine strikte Trennung von Glauben und Schule/Staat zu erlassen (wofür ich bin) oder eben alles zuzulassen. Das was im Moment läuft ist immo Blödsinn.

  3. hei !

    in der tuerkei ist es auch den schuelerinnen verboten ein kopftuch zu tragen. soweit moechte ich nicht gehen, dann duerften andere schueler ja auch kein kreuz tragen – ich finde aber, das glaubenskonflikte in der schule keinen platz haben. lehrer haben mit ihrer politischen und religioesen ueberzeugung hinterm berg zu halten – dies ist aufgabe der familie.

    gruss remii

  4. ich find das kopftuch verbot auch ok….langsam reichts halt.

    >> armutszeugnis für dieses ach so tolerante land

    unsere achso tolle toleranz gegenüber alles und jedem hat uns zu dem gemacht was wir jetzt sind…..witzfiguren

    sorry…just my 2 cents

  5. Nochmal: Es geht mir nicht darum das Kopftuch zuzulassen; sondern eine einheitliche Lösung zu finden.

    > unsere achso tolle toleranz gegenüber alles und jedem hat uns zu dem gemacht was wir jetzt sind…..witzfiguren

    das ist wohl sehr, sehr übertrieben!

  6. Kruzifixe sind zwar erlaubt, aber: Jede/r kann verlangen, daß das Kreuz in den Klassenzimmern seines Kindes abgehängt wird. Die Darlegung des Wunsches genügt. Eine weltanschauliche Offenbarung ist nicht nötig. Die Anonymität ist sichergestellt. Das heißt, der Name darf niemandem mitgeteilt werden.

  7. @kiesow: Das Bundesverfassungsgericht wird da nichts zu sagen. Die haben sich ja gerade vor ein paar Wochen den Kram vom Hals geschafft und die Entscheidung auf die Länder abgewälzt.

  8. vorsicht, solange der entwurfstext noch nicht nachzulesen ist. spiegel online ist die einzige quelle, nach der christliche symbolik auch ausserhalb des religionsunterrichtes erlaubt sein soll. und genau dass wäre diskriminierend. sofern kreuze ebenso untersagt sind wie kopftücher, ist das ganze zwar ein armutszeugnis für dieses ach so tolerante land, aber es wäre zumindest eine gleichbehandlung.

  9. @thorte: eben nicht, das bvg ist nicht dumm. die haben sich nämlich geschickt um die frage gedrückt, ob ein kopftuchverbot nach dem grundgesetz erlaubt oder verboten ist.
    wenn die ersten gesetze verabschiedet sind, dann wird sich das bvg erst mit dieser frage beschäftigen. dann kann sich das bvg ausgiebig mit der frage beschäftigen, ob man andere religionen diskrimieren darf.

  10. kirche und staat gehören normalerweise komplett getrennt voneinander. leider ist das in deutschland nicht möglich, deshalb gibt es hier auch kirchensteuer und religionsunterricht als pflichtfach.
    die beliebte argumentation, das wir christliche wurzeln haben und man deshalb das christum fördern muss, etc. hat doch reine alibifunktion.
    entweder ist man ein weltoffener staat, mit allen konsequenzen, oder man versucht gar nicht erst das vorzugeben.
    ich kann nicht verstehen, warum eine frau unbedingt ein kopftuch tragen will, aber ich verstehe auch nicht, wieso andere ein kreuz tragen müssen. aber ich kann verstehen, wenn leute vor gericht ziehen, weil andere gleicher als gleich sind.

  11. Das mit dem Kopftuch gehört geregelt und wenn es nicht anders geht, dann per Gesetz. Meiner Meinung gehts in der Diskussion schon lange nicht mehr um Religion, sondern um Politik…

  12. Auch wenns mal gar nicht zum Thema gehört, aber in der Türkei wird ein deutscher für 3 Wochen ins Gefängniss gesteckt, weil sein Sohn wahrscheinlich nen heiligen Stein über die Grenze geschmugelt hat und wir regen uns hier über ein Kopftuch auf. Hat eigentlich nicht so viel miteinander zu tun, bis auf die Tatsache, das beides lächerlich ist.

    greetz

  13. Wir diskutieren in Ethik auch gerade über dieses Thema.
    Wir finden, dass es iO is, Kopptüchä (Hesse) zu verbiete. Aber dann, sollten auch andere religiöse Dinge (Kreuz, Stern) verboten werden (in Schulen). Jaah! Schließlich wollen wir ja alle unbedingt gleich sein. ( Höö)

  14. Ich will nicht missverstanden werden, kam man aber Kreuz und Kopftuch vergleichen? Allein die Tatsache, dass nur Frauen Kopftücher tragen und dasss das Kreuz einheitliches Symbol ist spricht doch für sich. Kopftuch scheint mir weniger ein Symbol der Gottesverehrung zu sein, sondern vielmehr ein veraltetes Symbol zur weiteren Unterdrückung der Frau. Selbst in der Türkei wurde dies bereits erkannt und abgeschafft.

  15. Hallo?
    Ist eigentlich noch niemandem der Gedanke gekommen, dass wir hier in christilich orientierten Land leben und damit das Kreuz zu unserer Geschichte und zu unserer Identität gehört?
    Meine Freundin hat den Iran besucht und selbstverständlich einen langen Mantel und ein Kopftuch getragen, sobald sie den Flieger verlassen hat. Genauso selbstverständlich wäre es also andersherum, dass hier im Westen die langen Fräcke und Kopftücher abgenommen werden. Hier muss keine Frau Angst haben nur weil sie die Haare offen trägt. Hier wird man deswegen nicht angeglotzt. Aufmerksamkeit erregt man unter Vollverschleierung, und genau diese Aufmerksamkeit soll ja wohl vermieden werden. Somit: Thema verfehlt und Einheimische verärgert!

  16. Hallo was sagt ihr da alle! Das kopftuch gehört zu der religion dazu das steht auch in denn koran! Mein gott jeder soll so leben wie er will ob mit kopftuch oder ohne! Ich habe gedacht wir sind ein freies Land!

  17. ich find kopftücher auch nicht so toll weil ich immer befürchte das viele junge mädels dazu gezwungen werden … ich bin für eine strickte trennung … aber wenn sie den christlichen glauben für OK erklären wär das ja auch nicht diskriminierend weil das christentum unsere deutsche religion ist .. seit die römer hier waren !!! wir akzeptieren doch schon die anderen glaubensrichtungen und es existieren sogar gebetsstätten für diese ( sowas is in bestimmten ländern nicht der fall ) ich denke mit dem dummen kopftuch gehen sie echt zu weit .. sie grenzen sich doch damit mit absicht ab … !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.