Batman Begins

BATMAN war schon immer mein liebster SuperHeld. Dementsprechend freue ich mich, denn im Gegensatz zu ‚Superman‘ kam ein neuer Batman-Film schon in die Pötte. Und es scheint, als würde es wieder ein wunderbar dunkler Film – ganz im Gegensatz zu den letzten zwei von Joel Schuhmacher verbrochenen Teile (wobei Schuhmacher auch anders kann; wie ich mir mit ‚Nicht auflegen‘ hab beweisen lassen …).

Christian Bale (‚Equilibrium‚, Trailer) durfte ins Bat-Kostüm steigen und Michael Caine spielt Alfred (nicht mehr die einzige Konstante in allen Batman-Filmen Michael Gough). Robin und Batgirl gibt es dankenswerterweise nicht; der Film trägt den Titel ‚Batman Begins‚, mehr muss man deshalb auch nicht zum fehlen der Quälgeister sagen.
Warner Brothers und DC wollen die letzten zwei bösen Filme ausmerzen und im Zuge der Comic-Superhelden-Kino-Welle das Batman-Franchise neu beleben.
Außerdem mit von der Partie: Katie Holmes (Joey ‚Sweethart‘ Potter in ‚Dawsons Creek), Liam Neeson, Garry Oldman und Morgan Freeman. Dicke Besetzung.

Hier jedenfalls gibt es ein paar Bilder des neuen BatMobil. Noch mehr Bilder und Daten gibt es bei batmanbegins.ixy.de.
In einem Jahr geht es los – ab dem 16.Juni (USA) bzw. 07.Juli (hierzulande) 2005 soll ‚Batman Begins‘ über die Leinwand flattern (Einen Teaser gibt es wohl noch nicht offiziell, aber bei Ain’t it Cool News gibt es eine Beschreibung …)
Every Ledgend has a beginning

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

12 Kommentare

  1. Cool … Christian Bale als Batman. Er hat mir schon in Equilibrium total gut gefallen :smile:. Bin ja mal echt gespannt, wie der Film wird – auch wenn Batman nicht mein persönlicher Lieblings-Superheld ist (halte mich da eher an Wolverine, X-Man oder Spider Man *g*)

  2. Vielleicht wird das dann endlich mal ein sehenswerter Batman. Bislang waren die Filme immer peinlich. Aber mit X-Men und Spiderman hat Hollywood gezeigt, daß sie es auch besser können. DAs Comic wurde so gut wie möglich fürs Kino adaptiert. Und trotzdem: die Comics sind noch immer besser und unerreicht. Alleinder Zeichnungen wegen. Und solch dichte Geschichten wie seit etwa zwei oder drei Jahren bekommt eh kein Batman-Film hin. Die derzeitigen „Superman & Batman“ sind nicht nur zeichnerisch exzellent, auch die Dialoge sind manchmal spitze. Ganz zu schweigen von „No Man’s Land“.

    Als Fan muß ich mir das Machwerk anschauen, aber allzuviel verspreche ich mir nicht davon. Vielleicht bin ich nachher genauso positiv überrascht, wie nach X-Men und Spidey.

  3. DAS ist das neue Batmobil???? Ich glaub mich trifft der Schlag. Was ist aus der ursprünglichen, schlanken, dynamischen, traumhaft schönen, extrem langen, schwarz-metallic lackierten Luxus-Version geworden? Aber egal, ich bin ja immer noch der Meinung das die ersten beiden Teile unschlagbar sind. Da stand noch die Story im Vordergrund (naja, es war zumindest ’ne plausible Story erkennbar). Die zwei Teile vom Joel waren ja geradezu unerträglich.

  4. Biher hatte ich durchweg einen positiven Eindruck. Die Figuren sind passen dbesetzt, sogar Gary Oldman, den ich mir nie als Gordon vorstellen konnte, dass Design des Films ist endlich wieder so düster wie in den Burton Filmen und beim neuen Bat-Kostüm haben sie auch nicht viel falsch gemacht (man hätte das Zeichen jedoch etwas hervorheben sollen). Allein das BAtmobil sieht aus wie ein entflohenes Auto von MAtchbox, aber no film is perfect!:wink:

  5. Um an Tim Burtons zwei Teile anschließen zu können müssen die Story und vor allem die Schauspieler sich ordentlich ins Zeug legen. Wenn auch Michael Keaton ursprünglich nicht dem gängigen Bild eines Bruce Wayne entspricht bzw. entsprach, so schaffte er es durch seine charismatische und düstere (teils auch ironische) Darstellung diesen, sich in den begeisterten Gehirnen von uns festzusetzen. Mit Christian Bale dürfte den Produzenten aber ein Glücksgriff passiert sein. In American Psycho gefiel er mir bereits sehr gut und er ist auch der einzige Schauspieler, der für mich persönlich in Frage käme die Gestalt des Batman zu verkörpern. Ich hoffe man orientiert sich am Comic, lässt eine düstere Stimmung zu und verheizt das Material nicht so wie in den beiden Schumacher-Teilen….

  6. Also ich war/bin noch immer von den ersten beiden Batman Teilen beeindruckt. Tim Burton ist für mich der Allergrößte und der Soundtrack von Danny Elfman einfach der Hammer. So finster wie er da war…. die letzten beiden hingegen waren zum k…en. Mir haben die Augen wehgetan. Dieser Kitsch! Wie konnte man Batman sowas antun?

    Ich freue mich schon sehr auf den Streifen, endlich wieder so richtig düster. Nächste Woche ist es endlich soweit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.