The Real Bears – Eisbären in der CocaCola-Zuckerfalle.

Werber mit Gewissen?
Alex Bogusky ist einer. Er war einer der kreativen Stars der Werbung – bis er sich vor zwei Jahren aus der Szene verabschiedete. Die Legende besagt, er habe sich damals geweigert Werbung zu machen, die sich an Kinder richte.

Seit dem hat Bogusky sich mit Videos, Blog-Einträgen, Kommentaren, Büchern und Arbeiten an die Öffentlichkeit und gegen seine ehemalige Arbeitgeberszene gerichtet. Er kritisiert vor allem die  Konsumorientiertheit und Ernährungsgewohnheiten der US-Amerikaner, und nebenbei eben auch die Agenturszene, die sich ja neben den Herstellern daran „mit schuldig“ macht.

Für richtig Furore dürfte jetzt eine Kampagne sorgen, bei der Bogusky der kreative Kopf ist. Sie schießt nämlich direkt gegen einen ehemaligen Kunden des Werbers: Coca Cola.

Mit „The Real Bears“ zielen Bogusky und das Center for Science in the Public Interest direkt auf die Softdrink-Industrie. Die weigert sich in den USA wohl beharrlich anzuerkennen, dass zwischen übermäßigem Konsum von Zucker und Fettleibigkeit sowie Diabetes ein Zusammenhang besteht. Also will das CSPI jetzt für Aufklärung sorgen.
Dabei stehen die bei CocaCola als Maskottchen und Werbeikone immer wieder auftauchenden Eisbären im Mittelpunkt. Neben einer Website mit allerhand wissenswertem zu Cola, Limo und Co. soll vor allem ein Video für Aufmerksamkeit sorgen.
Darin: Eine Eisbärenfamilie, glücklich daheim am Nordpol, glücklich dank brauner Brause.
Bis die Neben- und Langzeitwirkungen einsetzen. Aber seht selbst.

Ich finde sowohl Video als auch Seite sehr gut aufgemacht. Das Video ist vor allem ab Minute 2:00 ziemlich hart – wenn zu freudigen SingSang im Live is Good-Mood es dem Papa-Eisbär ans Fell geht.
Was haltet ihr davon?

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.