Weblog.com

Weil Jörg gerade fragt: Nein, mein weblog.com-Ping geht genauso wenig wie mein BlogCheckup-Eintrag.
Grund: Zur Zeit gibt es keinen RSS-Feed und auch keinen weblog.com-Ping im Script. Die beiden Sachen werden aber auf jeden Fall in den nächsten Tagen wieder kommen.

Was ich gerade auch noch überlege: Ob ich die Einträge wirklich in einer Datenbank abspeichere, oder doch lieber als .txt- oder .xml-Datei?!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

4 Kommentare

  1. ich kann mich auch noch an irgendsowas erinnern. war in irgend einer mailingliste, oder?
    ich frag mich allerdings warum?
    was mich an der DB-Lösung etwas stört: Meines Erachtens gehören solche Textmengen einfach nicht in eine DB?!

  2. Also ich programmiere auch mit PHP & MySQL und bin sehr zufrieden damit. Davor habe ich auch mit Textdateien gearbeitet. Textdateien ist gegenüber von MySQL "lahm;"!
    Ich würde das so lassen und weiterhin mit einer Datenbank arbeiten.
    Der Geschwindigkeitsvorteil ist einfach höher mit einer Datenbank und andere Seiten haben noch mehr Daten und arbeiten mit einer Datenbank….

    cya
    phoenix

  3. War in einer Mailingliste und auch bei mir im Weblog *g*.

    Bei den Textmengen:
    a) Ich brauche dringend Ironie-Lösung, weil du eine DB als Overkill für so wenig Text betrachtest oder…
    b) Deiner Überlegung liegt ein Irrtum zu Grunde. Ein DB ist prinzipiell nur zur Datenspeicherung da. Was du speicherst, ist egal. Wenn du aber nicht Text speicherst, wozu sind dann Feldtypen wie Text oder 'mediumtext' und 'longtext' da welche enorm grosse Mengen an ASCII-Chars aufnehmen können (A BLOB or TEXT column with a maximum length of 4294967295 (2^32 – 1) characters).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.