Rsssssssssst!

Es ist wie im richtigen Leben. Leute, die sich in ihren Weblogs bei jedem dritten Eintrag dafür entschuldigen, dass sie letzten Sonntag nichts geschrieben hätten, gelten als sind Idioten, die nicht zeigen können, wer der Herr im Haus ist.
Da kann ich Michael nur zustimmen …
Titel und Kategorien in Weblogs sind übrigens Kastration des Hausherrn, weshalb es hier nur eine Kategorie (täglich) und sinnentleerte Titel gibt (die eigentlich nur für den RSS-Feed sind …)

The Best Of…PHP App. Frameworks. Querverweise bei PHPDeveloper

So, und da dies mein letzter – selbstvorgenommener – Eintrag bis zum 30sten sein wird: Ich wünsche Euch allen ein wunderbares, besinnliches Weihnachten!
Nehmt es nicht persönlich, wenn Ihr _keine_ ECards, Snail-Mail-Karten oder E-Mails bekommt.
Und an die Frau S. (früher G.) aus H.: Vielen Lieben Dank für das Buch, hab mich sehr gefreut …

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

7 Kommentare

  1. dem satz von Michael kann ich zustimmen, aber nicht dem von dir, dass Überschriften wie Kastration sind.
    Sind Bücher ohne Titel schlecht? Sind überschriften in Zeitungen eine Kastration der Redaktion?
    Finde ich bescheuert. Ich orientier mich an der Überschrift. Dann weiß ich, dass ich das schon gelesen habe und muss nicht jedes mal wieder den ersten satz lesen um zu gucken, ob der artikel/eintrag mir schon bekannt ist.
    —–

  2. wie immer: jeder wie er mag. was natürlich auch heißt: jeder mäkelt wie er mag.

    ich persönlich mag auch keine überschriften, kategorien sind bei mir lalala (außer in meinem link-verzeichnis, da gibt es kategorien-explosion, aber eben darum, um es wieder zum schwachsinn zu erklären).

    warum aber leute idioten sind, weil sie sich entschuldigen, seh ich nicht ein (es nervt vielleicht, aber idioten ?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.