Tempelhof

Der Berliner Flughafen Tempelhof hatte gestern Geburtstag, und Jörg beschwert sich, dass niemand gratuliert hat.
Stimmt nicht. Zumindest nicht ganz.
Die neue VOSS widmet dem Flughafen ein kleines Special. Zwar nicht direkt zum Geburtstag, aber immerhin eine wehmütige Momentaufnahme und eine fröhliche Pop-Vision als Aufforderung zum Handeln – für das größte innerstädtische Projekt des akut Fehlfinanzierten Berlins. —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.