Wir Werbe-Lemminge

Ende März berät das EU-Parlament über neue Reklame-Verbote
Schaffen wir doch gleich wieder die Plan-Wirtschaft an und verbieten Werbung; die säusselt und Voll-Idioten-EU-Bürgern eh nur munter Versprechen entgegen auf die wir Lemming-artig reinfallen und uns dann Beschweren, das wir uns nach dem Joghurt-Essen nicht besser fühlen; obwohl die Werber das vollmundig versprachen.
Für wie blöde hält die EU uns eigentlich? Gibt es wirklich Millionen von Menschen, die glauben, dass man schöner wird, wenn man Zott Jogolé ißt? Oder fitter, wenn man Reis-Fit genießt, stärker durch Fisherman's Friend oder dass man die Liebe in Pfanni-Gerichten wirklich schmeckt?
Ich dachte schon, Gurken- und Bananen-Regelungen oder Tabak-Todesanzeigen sind krank. Aber das ist echt der Hammer.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Ein Kommentar

  1. Hmm, sollte es also keinerlei Regulationen geben, weil der Markt ja alles selber regeln wird, in bester neoliberaler Manier..?
    In einer Situatuion, in der sehr viele grosse Lebensmittelmarken den immer gleichen 2-3 Megakonzernen, welche jetzt von „Wehret den Anfängen“, „Freiheit der Werbung“ und ähnlichem Bullshit reden gehören, sollte man die Frage nach dem Effekt gezielter Konsum-Manipulation durch Medieneinsatz doch zumindest thematisieren dürfen… Ob Verbote da irgendwas bringen, bleibt allerdings fraglich.
    Fatal wäre es jedenfalls, vom „vernünftigen“ Konsumenten auszugehen, denn den gibt es nicht.
    —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.