Das grosse Lesen

Noch eine kleine Nachlieferung zu „Unseren Besten – Das große Lesen„: Von meinen „Lieblingsbüchern“ war ein einziges dabei, der Rest eher die gehobene Anspruchs-Leseklasse. Wirklich gewundert hat mich das fehlen jeglicher Trivialliteratur (Ok, dann doch nicht … Harry Potter und den kleinen Prinz kann man eigentlich durchaus als trivial bezeichnen …) – auf den vorderen Plätzen allerdings nur dicke (langweilige) Wälzer … Ist Deutschland wirklich so (gut)? Jugendliche können bei den Abstimmungen wohl nicht teilgenommen haben, die sind stolz darauf ein Buch gelesen zu haben …
Ich hätte gern mal eine repräsentative Umfrage zum Vergleich:
Telefon klingelt,
Herr Müller hebt ab.
„Müller?“
„Ja, Guten Tag. Schulze von der Forsa. Wir machen eine Umfrage im Auftrag des ZDF. Was ist eigentlich Ihr Lieblingsbuch?“
„Bild.“
„Nein, Buch, Herr Müller.“
„Buch?“

Die BILD will es übrigens der Süddeutschen nachmachen; es soll bald eine „Bild Bibliothek“ geben … Oh graus … Rot eingepackte BILDung kennt man derzeit nur vom Herrn der Ringe.

Eines jedenfalls hat das große Lesen wenigstens gebracht: Der Schwarm, Das Sakrileg, Die Entdeckung des Himmels und ein paar weitere Titel bei denen mir bisher ein wenig die Lesemotivation fehlte stehen auf dem nächsten Bestellzettel. Jetzt les ich erstmal Schiffbruch mit Tiger … Als armer Mensch kommt man ja kaum mehr zu lesen. Früher … also früher, da hatte man ja noch Zeit für sowas … 😉

Roland Müller hat die Leseshow übrigens auch gesehen, ebenso wie Christian Stöcker vom Spiegel.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

5 Kommentare

  1. Moin Moin

    Auch wenn ich diesen ganzen Phrasen in den vielen vielen Weblogs absolut nicht zustimmen kann, so muss ich hier doch beipflichten…auch meine Bücherbestellung ist von der Sendung beeinflußt worden.

    Lg Peter Merbitz

  2. Frank Schätzing unter „unsere Besten“!? ROFL, ich kippe gleich vom Stuhl. Jetzt weiss ich, wie die Bestenleiste einzuordnen ist. Die Bild ist nicht mehr fern.
    —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.