Google: Kein Browser. Glaubt man.

Haha, auch schön: John Doerr, Board-Mitglied und Investor bei Google, erklärt auf der „Web 2.0“-Konferenz in San Francisco, Google plane keinen eigenen Browser. Allerdings muss er aufgrund seiner Position im Verwaltungsrat auch nicht unbedingt alles wissen, was Google so treibt, sagt er …
Wie nennt man das jetzt? Anti-Dementi? ‚Dementi eines Ahnungslosen‘? … —–

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.