Tötet Sweety!

Der ‚Schnappi Shooter‚ ist klasse. Fehlt jetzt nur noch der ‚Sweety Shooter‘, nachdem Sarah Kuttner gestern schon als Werbeblock-Opener folgendes Bild nutzte: Ein dampfendes Brathähnchen und darunter der Aufruf ‚Tötet Sweety‘. Sehr nett.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

6 Kommentare

  1. Tötet Sweety

    !Die Rufe nach einem Sweety Shooter werden lauter. Nachdem vor einigen Wochen ein Chatter im IRC nach einem Rip der Sweety Reklame fragte um daraus einen Flash Shooter zu bauen tauchte vor einigen Tagen der Schnappi Shooter, sowie die FSK 18 Version de…

  2. Schnappi-Killer

    Samstag ist Unfugtag und bei Thomas habe ich auch gleich den Schnappi-Killer entdeckt. Wer es tatsächlich noch nicht kennen sollte: Schnappi ist dieses fiese Krokodil aus dem Kinderlied. Thomas Wunsch nach einen “Sweety-Killer” kann i…

  3. ich bin Schnappi das kleine Krokodil, und von Sweety da krieg ich echt zu viel, ich schleich mich an das Küken ran und zeig ihm wie ich schnappen kann

  4. Guten tAG SWEETY IST NUR WIEDER SO EINE SCHEISSE WIE ALLE ANDEREN KLINGELTÖNNE VON JAMBA WER DAS ZEUGS DAUERND HERUNTERLÄDT SOLLTE MAL ZUM PSYCHIATER UM DIE ECKE GEHEN
    !

  5. boah sweety das küken is so zum kotzen ich habe den klingeltonaufmeinem handy (leider)
    den habeichirgendwie gespeichert und wir waren schon bei nem handy profi ja aber dasviech hat sich in mein handy gefressen immer wenn wer anruft knall ich des teil anne wand 😀

  6. Seit einiger Zeit kursiert auf allen möglichen Websites ein Jamba-Banner, in dem so ein Dämlich dreinglotzender Stoffbär eine abgeänderte Version von „Brown Girl in the Ring“, bei der noch so ein Beat drunterliegt. Wegklicken kann man diesen (der Tonlage nach) Eunuchen-Bären nicht, lediglich das abstellen der eigenen Lautsprecher bringt das Vieh zum schweigen. Man sollte Banner und Pop-Ups mit Ton verbieten, oder zumindest Gesetzlich regeln, das man zumindest einen Button findet, mit dem man auf Stumm schalten kann. Dieses Gekrähe, das nun wirklich an die Grenzen der Zumutbarkeit stösst, ist für normale Menschen einfach unerträglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.