Room with a view

Tony Careys Song „Room with a view“ lief Ende der 80er einmal in einer ZDF-Serie in der irgendwer, irgendwie mit einem Bus durch die Wüste fuhr. Ich saß vorm Fernseher und in diesen zwei Fernsehminuten verschwand alles um mich. Das passiert noch heute, wenn ich diesen Song höre. Es ist nicht die Erinnerung an die Bilder, es ist mehr. Dieser Song macht etwas mit mir, dass mich irgendwo anders hin trägt. Es war einer dieser Songs die man als Kind hört und die einen nach Jahren noch immer in ihren Bann ziehen. Zurück in die Vergangenheit, weit weg aber nicht nur vom jetzt sondern auch vom hier.

Warum ich das schreibe? Weil ich derzeit zu viel Geld bei iTunes ausgebe und weil Marcus ein neues Weblog namens noiseblog hat, eines über gute Musik. Ich bin gespannt wie kompatibel wir da sind …

Off (weil es auch 80er ist und ich diese Serie liebte, vielleicht weil mein Vater auch mit dem LKW unterwegs war und man als Kind Helden mag): „Auf Achse“ – ja, diese Trucker-Serie die Manfred Krug dann auch „drüben“ bekannt machte – wird Donnerstags im SWR wiederholt, und wer da – wie ich – eher NCIS schaut, kann sich das Ganze jetzt dann auch auf DVD holen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

12 Kommentare

  1. „Room with a view“ ist aus „Wilder Westen inklusive“, einem ZDF-„Weihnachtsmehrteiler“ (gibts den eigentlich noch?), macht mich jetzt auch gleich sentimental. Geh gleich mal gucken, ob ich SWR (ich dachte, das is ein Weblog? ;-)) empfangen kann wegen „Auf Achse“.

  2. Hach, jetzt ist mir der Jörg zuvor gekommen…
    Und neben „Room with a view“ lief in dieser Serie auch die Filmmusik aus Wim Wenders Klassiker „Paris, Texas“, den ich mir dann nach der Serie nur wegen der Musik angeschaut und den Soundtrack gekauft habe. Einer der besten Soundtracks ever! Ry Cooder hat’s einfach drauf!

    Naja, bevor ich jetzt hier in den Kommentaren gleich eine Dependance vom nOiseblOg aufmache: Danke für die Erwähnung, Thomas! 🙂

  3. Moin, habe gerade das Lied „Room with a view“ gegoogled, weil ich den Namen der Fernsehserie nicht mehr ‚parat‘ hatte. Das Lied lief nämlich gerade im Radio und hat mir den Flashback in meine jugendzeit gegeben – hach was hatte ich mich in die Tochter der Familie dieser Fernsehserie verliebt… Was sie wohl heute macht? Weiss das jemand und wie hiess sie nochmal…? Grüße aus der ‚Vergangenheit‘ – Mykel Tie

  4. Hallo zusammen!
    Es ist fast unglaublich! Genau gleich geht es mir wenn ich diesen Song höre. Diese Gefühle, die dieser Song auslöst. Sehnsucht nach…kann gar nicht sagen nach was. Warscheinlich halt nach „Wilder Westen inklusive“. Schade eigendlich, dass solche Serien einfach so verschwinden!!!

  5. Grüezi !
    Dieser Song ist ein Opiat ,(allerdings ohne negative Wirkung),
    er weckt Sehnsüchte in mir die ich nicht einmal beschreiben kann,ich weiß nur, daß sie plötzlich auftauchen. Und das ist gut so.
    Alles Gute ,Gruß Ch.P.

  6. Mir ging es genauso, nur leider habe ich immer verpasst wie der Song heißt, und nie konnte mir einer sagen wie der Titel oder wenigstens der Sänger/Band heißt wenn es mal lief… bis es einer kannte… natürlich kannte ich die Serie, ich wußte immer woher ich den Song kanne, aber den Namen der Serie kannte ich auch nicht mehr… naja nach 20 Jahren auch nicht ungewöhnlich… jetzt ist es mein Klingelton geworden und im Auto höre ich ihn auch öfter mal. Der Titel ist wirklich der Hammer und passte damals gut zu der Serie… ich kann mich noch erinnern, das der immer dann lief wenn die mit dem Bus umhergefahren sind… naja, jetzt hab ich mir die 3 DVD’s besorgt und werd mir mal die Serie nach 21 Jahren nochmal anschauen…

  7. …höre eben auch den Song aus den Untiefen und werde melancholisch. Weiß aber noch genau weswegen: ich war unglaublich verliebt in die Serien-Tochter . Spitzen Erinnerung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.