Star Trek XI ?!

Seit gestern gibt es hier und da kleine Meldungen über einen kommenden Star Trek XI-Film.

Der erste Teil der Meldung entzückt das Herz: Laut dem Daily Variety soll Paramount J.J. Abrams und einiger seiner Kollegen von LOST mit den Arbeiten für einen elften Star Trek Film beauftragt haben.
Die Meldung ist noch nicht von Paramount bestätigt, aber man kann hoffen.

Im zweiten Teil der Meldung allerdings sprengt man das aufgeplusterte Herz des Fan dann wieder, wenn Daily Variety schreibt, die Idee bisher sei, ein Prequel zu drehen und das erste gemeinsame Abenteuer von Kirk und Spock zu drehen!
Brokeback Starfleet Academy?

Nein, da hofft man doch nicht, dass sich die Meldung bestätigt.
Zumindest nicht in diesem Teil. Eine Neu-Erfindung von ‚Star Trek‘ wie die von ‚Battlestar Galactica‘ würde nicht funktionieren. Zumindest würden dies die vielen Fans sicherlich nicht mitmachen. Ich möchte keinen neuen Kirk sehen. Ich möchte aber auch keinen alten Riker mehr sehen. Eigentlich möchte ich einen von Glen Morgan und James Wong geschriebenen, Many Coto und Ron Moore produzierten und J.J. Abrams inszinierten Star Trek 11 😉 Das wäre eine Mischung …

Aber bisher glaube ich die Meldung eigentlich noch nicht.
Warten wir es ab … Als Starttermin ist angeblich 2008 vorgesehen. Und mit mehr als solchen Gerüchten will man uns Fans zum 40sten Geburtstag unseres Lieblingsfranchise ja nicht beglücken …

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

5 Kommentare

  1. Ich will einen Star-Trek-Film sehen mit völlig neuer Besetzung, neuem Thema, neuem Outfit und möglichst ohne Anklänge an alte Themen und Figuren.
    Ohne Klingonen, Romulaner und all die anderen guten alten bekannten Lebensformen (die ich einfach nicht mehr sehen mag). Und ohne die alten Konflikte. Das Ganze kann dann meinetwegen gerne im 29. Jahrhundert spielen, auf der Erde oder auch sonstwo. Jedenfalls:

    Ich will etwas wirklich Neues sehen, etwas Zeitgemäßes. Was neue Impulse gibt.

    Und wenn’s gut ist, soll es als Basis dienen für eine neue Serie. Und Anlass für noch mehr…

    Bis dahin behelfe ich mir weiterhin mit »BaGal«, das ich bisher sowohl von der Erzählweise mit angenehm langem Atem als auch der Art der (visuellen wie akustischen) Inszenierung her für hervrorragend halte.

  2. @Boris: ich kan dir in keinen deiner Punkte (außer im 29. Jah.) recht geben. ich möchte was bekanntes.
    evtl. auf der relativity, die alte bekannte besuchen.
    Z.b: Cocrane,Archer,Kirk,Picard,Sisco und Janeway. Also von allem n bisschen

  3. Es muss einen neuen Star Trek film geben der aber an die anderen Spielfime anknüpft, vielleicht so ähnlich wie in „treffen der Generationen“ nur das diesmal picard abdankt

  4. hallo ich hätte eine idee für eine neuen startrek kino movie die invasion

    kurzinhalt: die förderation wird von einer fremde species angegriffen (schlimmer als die borg) aber auch aus den gleichen quatranten. die fremden wollen die atmosthare der erde verändern so das sie sie kolonisieren können. der großteil der förderation flotte wird vernichtet darunter auch die enterprise e und die voyager, die restlichen füchten nach kronos und romulus die sich vereinen und die fremden gemeinsam vernichten ( die enterprise wird erneuert sowie die voyager mit neuen technologien z.b. darnung disruptoren.

    besatrungs vorschläge der voyager bleibt die gleihe
    der enterprise e und f capt.picard, worf, dr crusher la forge und botschafter spock der wegen den verhandlungen zwischen der sternenflotte romolus und derklingonen an bord ist. ( uterstütztung aus anderen zeiten und Q)

    film länge ca. 3 mal 3 stunden

  5. kein schlechter vorschlag dein film aber ich glaube bevor du was zu star trek schreibst solltest du dir deine rechtschreibung mal besser ansehen oder alles auf klingonisch schreiben 🙂

    ich würde auch noch hilfe von bekannten fölkern der voyager serie um hilfe bitten da gab es schon einige interessante

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.