Funk. Stille.

Noch einen Tag Ruhe im Imperium.
Das ist so ein Ding, wenn man als Alleinunterhalter halb krank mit Kind und Hund allein zu Hause sitzt und eigentlich zu mehr nicht kommt als windeln, spielen, putzen, Gassi gehen und in den ruhigen Momenten versuchen die Erkältung auszukurieren … Aber ich glaube das geht jetzt schon wieder ganz gut …

Übrigens: Sonntag Abend nie mit Hund und Kind auf den Weihnachtsmarkt gehen! Vor allem nicht mit Hund. Der wird von jedem über den Haufen gerannt, ungefragt gestreichelt (Mega-Unsitte!) oder dessen Herrchen dumm angeschaut, wenn man auf die Frage, ob der kleine Adrian den süßen WauWau mal streicheln darf mit „Nein“ antwortet …

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

3 Kommentare

  1. Verkaufsoffenensonntagabends sollte man so wie so nicht in die Stadt. Ich versuche immer, in der Woche shoppen zu gehen; auch das Bummeln auf dem Weihnachtsmarkt wird dann erledigt. Das ist ein Vorteil der Freiberufler, die ja irgendwie immer arbeiten müssen…

    Hunde sind aber nun einmal Kontaktmittel. Und ein Mann mit (Hund UND Kind) auf dem Weihnachtsmarkt ist ja der Megahammer. Wieviel Schlüssel, Telefonnummern etc. gab es denn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.