Bionade verliert

Ab heute kostet die Flasche Bionade den Handel über 30 Prozent mehr, und den Verbraucher in den kommenden Tagen sicherlich ebenso. Dazu kommen anhaltende Rechtsstreits mit Mitbewerbern, Qualitätsmängel und, dass sich Bionade mit der neuen „Image“-Kampagne nicht verwehren kann auf unsympathische Weise gegen die Mitbewerber zu pöpeln. Bionade verliert massiv an Sympathie und sollte aufpassen, dass man sich nicht selbst ins Aus rollt …

9 Kommentare

  1. @Ghettomaster: Warum? Ich mag Bionade auch. Aber nur weil sie das Original sind, lasse ich doch nicht die Konkurrenz links liegen. Vor allem, wo diese (teilweise) durchaus der Bionade die Limo reichen kann 🙂
    Jeder der ein gutes Produkt auf den Markt bringt, muss mit der Konkurrenz umzugehen lernen. Sicher haben sie nicht ganz Unrecht mit den Sprüchen, aber ob eine Preiserhöhung die richtige Anwort ist, bleibt zweifelhaft.

  2. bei mir haben sie damit auch verkackt. auch wenn ich das konzept an sich nicht schlecht finde (z.b. das plakat neben dem hauptbahnhof ist zwar etwas zu gross, aber schon ein hingucker – mit köpfchen) , finde ich das geht charmanter, definitiv.
    ich werde den konsum sicher nicht auf 0% runterfahren (können), aber in den letzten wochen ist mein walther-saft & lidl bionade ersatz (das zeug schmeckt so schlecht nicht!) deutlich gestiegen.

  3. Autsch, also den Grafiker und den Manager, die dieses Plakat erstellt haben, würde ich sofort entlassen. Diese Werbung geht ja doch schon stark in die falsche Richtung. Dazu kommt jetzt noch die Preiserhöhung… Gibt es eigentlich zu dieser hohen erhöhung auch eine Erklärung von Bionade (Wieso, Weshalb, Warum)?

    Das Erscheinungsbild hat sich auf jedenfall geändert und ich denke Bionade merkt das an den Umsätzen.

    Beste Grüße,
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.