Basic Thinking verkaufen? Niemals!

Nein, es sei denn du blätterst 1 Mio Euro hin. Ein neues Blog kann ich immer noch starten, auch wenn ich damit meine Person im Netz verkaufe, komischer Gedanke:) Also nein. Kein preis. Mich kannst Du nicht kaufen, damit auch nicht mein Blog.

Robert Basic am 10.04.2007 auf die Frage von Yannick Eckl, ob er sich vorstellen könne, sein Weblog basic thinking zu verkaufen.

8 Kommentare

  1. Ehrlich, mir ist’s egal wer warum und wann für wieviel sein Blog verkauft. Und das ich den nach 4 Stunden Auktionsstart stehenden Preis von bereits 20.000 Euro für so hoch und das Blog für überbewertet halte spielt auch keine Rolle. Wirklich nicht.
    “Never say Never”, trifft es aber ganz gut …

  2. Sag niemals nie, oder was soll dies uns sagen ? Oder das, dass Web niemals vergisst ? Ich würde mir wünschen, ich hätte es so drauf wie Robert, dann hätte ich mehr Geld, wär ich dadurch glücklicher ? Kaum … Also lasst ihn sein Ding machen, lernt was daraus, einer hat immer den Vorteil.

  3. Ich könnt mir auch durchaus vorstellen, dass das Ganze nur ein Versuch ist. Denn seit Stunden tut sich nicht wirklich was am Preis. Und wer weiß, wie hoch der den Mindestverkaufspreis angelegt hat.

  4. Er hat ja in seinem “noch”-Blog einige Gründe genannt – ob man die nun als glaubhaft anerkennt ist jedem selbst überlassen. Ich denke er wird wissen was er da macht – da spielt es auch keine Rolle ob er vor knapp 2 Jahren selbst nicht daran geglaubt hat. Hoffentlich lohnt es sich am Ende für ihn – ich drück ihm jedenfalls die Daumen.

  5. Naja, Rovert muss die ja händisch einpflegen die Gebote, da kann sich sicherlich was aufstauen, ausserdem wie geht das ? da kommen 10 Faxe / emails mit Geboten und dem nötigen Papierkram, muss aussortiert werden und er höchstbietende wird eingepflegt, oder ?
    Da müssen die ganzen Sniper Nutzer umdenken 🙂 Ist eBay jetzt eigentlich schon so bekannt, wie Madonna, Heino, Michael Jackson, Jesus oder Gott ?

  6. sag niemals nie, auch mein erster gedanke! ich fands jedoch sehr groß von ihm, dass er im allerletzten artikel einen anderen blogger der es meiner meinung nach verdient hat noch größer gemacht hat als er eh schon war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.