Der Stern bloggt

Nun, der Stern lässt bloggen. Oh, Sensation. Gähn.
Auf „stern.de“ kommen künftig Blogger und „stern“-Redakteure in zunächst 13 Blogs mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten zu Wort. Einzig ein Satz aus dem Werbeblah zum Start ist nett: „Die Geringschätzung der Blogosphäre nicht mehr zeitgemäß„, Danke.
„stern Stimmen“, nennt sich das Ressort. Nun.
Und oh, schau – zu Beginn fragt man gleich mal total meta „Wann ist ein Blog ein Blog?“ – Ach Jungs, und Mädels.

Ich halte wenig davon, wenn große Publikationen ausrufen, jetzt auch besonders hipp zu bloggen.
Nicht aus einer altmännischen Griesgrämigkeit heraus. Vielmehr, weil ich bezweifle, dass es funktioniert.
Aus vielen Gründen. Leben, Alltag, Autorenlust und -frust. Na, mal sehen. Bloggen ist offenkundig wieder hipp bei den Verlagshäusern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.