Nein, doch, oh! – Links vom 28.12.2013

Nein, quartalsweise

Eric Jarosinski hat der akademischen Welt den Rücken gekehrt, um sein Glück im Netz zu finden. Ab 2014 wird der US-Amerikaner ein neues Online-Magazin namens NeinQuarterly veröffentlichten. Richard Gutjahr sprach mit ihm über Deutschland, das “Ü” und das Uber-Leben.
Lesenswert.

„Die Trennung von Arbeit und Leben ist Bullshit“

Der Job macht krank und hindert uns an der Selbstentfaltung? Quatsch, sagt Thomas Vašek. Der Philosoph will kein Gejammer über die Zumutungen der Berufswelt mehr hören. Seinen Traum von einer Revolution der Arbeit hat er in Buchform veröffentlicht: Work-Life-Bullshit – Warum die Trennung von Arbeit und Leben in die Irre führt

Zurück zum Papier!

Giesbert Damaschke findet „Papier ist durch nichts zu ersetzen“ und kehrt nach digitalen Experimenten mit ToDo-Apps und digitalen Notizblöcken zum Papier zurück.
Geht mir ähnlich … irgendwie. Wenn auch nicht so konquent – ich irre noch immer zwischen digital und Papier umhin.
Dank des Weihnachtsgeschenks meiner Frau könnte sich das bald aber ändern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.