Rätsel

Warum eigentlich wird Milch bei mir quasi unmittelbar nach dem Öffnen schlecht, in der Firma allerdings steht das Zeug 3 Tage geöffnet rum und ist noch immer genießbar?

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

9 Kommentare

  1. a) vielleicht ist dein büro kühler als dein kühlschrank

    b) vielleicht ist es nicht die gleiche milch, die im büro nur scheinbar 3 tage offen rumsteht.

    c) wenn du die milch direkt aus der tüte trinkst (keine ahnung, ob du das tust), wird sie schneller schlecht.

  2. > b) vielleicht ist es nicht die gleiche milch, die im büro nur scheinbar 3 tage offen rumsteht.

    Wäre sehr überrascht wenn die milch die ich quasi allein im Büro von Fr. bis Mo. vor der Nase habe plötzlich eine andere wäre 😉

  3. Hi,

    das kann an deinem Gas-Luft Gemisch in deinem Kühlschrank liegen. Durch die ganzen Früchte und das Gemüse kann dort ein schnell reifendes Gemisch entstehen.

    Z.b. verderben Sachen schneller neben Tomaten, weil die so ein Reifungsgas ausstossen.

    Vielleicht hilft eine bessere Abtrennung der Lebensmittel oder den Schrank mal mit Essig ausputzen.

    HTH

    Rene
    —–

  4. Fact ist, im Büro fällt zwar schlechte Milch oder was auch immer auf, aber niemand kümmert sich darum. Etwa einen Monat nachdem ich meine Stelle anfing, habe ich mal das geöffnete Tetrapack Sahne entsorgt (dickflüssig mit kleinen leckeren Stückchen). Igitt!!!:sad:

    Ich will nicht wissen wie ein Kühlschrank in einer grösseren Firma aussieht.

    In unserem Gefrierfach ist schon seit ich hier arbeite (rund vier Monate) ein Apfelstrudel „festgefroren“ – unmöglich das ding ohne Vorschlaghammer raus zukriegen.

    Das schlimmste in einem Büro sind aber die Tastaturen. Die Tasten kann man ja heraus nehmen, wobei ich das keinem rate – über meiner Tastatur haben wohl schon viele ihr Mittagessen verspiesen.:sad:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.