Blogs regional

Mit StadtBlogs.de hat Thomas Promny vor einer Woche ein neues Projekt gelauncht. Promny ist sicherlich kein Unbekannter mehr in der Weblog-Welt. Bei allem Mißtrauen muss man ihm eines durchaus zugestehen: Mit seiner adfire GmbH ist er fleißig.

Nach dem BloggerForum, der Suchmaschine BlogFox, verschiedenen Weblogs (u.a. Fussball Blog, FutureBlog) und den Blogdiensten BlogYa und Blog1 nun also noch ein Blog-Projekt. Weblogs aus 26 deutschen Städten. Darunter Hamburg, Berlin, Stuttgart und Dresden.
Derzeit werden noch Autoren gesucht. Lohn für das geblogge? Scheinbar Nichts. Zumindest ist darüber keine Information zu finden.
Angetrieben werden die Blogs von WordPress, und derzeit verzichtet man offenbar noch auf Werbung.

Promny übrigens ist auch verantwortlich für das ein oder andere Spam-Blog, bspw. findblog.de, christinblog.de oder xpii.de.
(der vorangeganene Text macht exessiven Gebrauch des nofollow-Attribut)

Städteblogs sind durchaus interessante Projekte, wenn Sie gut sind. Ich bin gespannt was Promny aus der Idee machen wird und wie er vom Suchmaschinenfutter, welches in seinen Projekten zu Hauf generiert wird, profitieren wird … Außer durch die Verlinkungen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

13 Kommentare

  1. Tja, Stadtblogs sprießen derzeit wie wild aus dem Boden.

    Allein in Berlin 3 oder 4 letzte Woche.

    Nur dauerhaft Content zu produzieren, der auch Leser findet, das ist schwierig. Denn man ist in einer speziellen Nische: zwischen Lokaljournalisten und Privatblogs. Da haben normale Themenblogs es leichter.

  2. Und Deutsch kann er auch nicht:

    „Das Bremen-Blog bietet […]. Von Bremenern für Bremener“

    Bremenern? Bremener? Huh? Das tut mir als geborener Bremer (auch wenn ich schon seit ueber 15 Jahren nicht mehr dort lebe) in den Augen und Ohren weh.

  3. Es scheint so zu sein, das man erstmal Blogs aufmacht und hofft, dass lokale Befüller dann von selbst kommen.

    On va voir *g* Ich bin ja auf was ganz anderes gespannt *g*

  4. Danke Ralf, dass Du mir freistellst was ich schreibe … Das ist lieb. :o)

    Ich kenn Promny nicht, aber ich hab durchaus einen kleinen Überblick über seine SEO-Tätigkeiten. Gerade deshalb genieße ich diese Stadtblogs auch mit großer Vorsicht; ich putz hier aber nur Leute runter wenn ich gerade Lust hab; und da hatte ich gerade keine Lust 🙂

  5. Thomas, manchmal kann ich richtig großzügig sein. 😉

    Aber, letztendlich hat der gute Mann schon ein Teil seines Zieles erreicht, wenn über ihn gebloggt wird, Sachen wie die „Barbara“ oder „Ines“ sprechen eine so offensichtliche Sprache, dass ein „erst mal schauen, was aus den sogenannten Stadtblogs wird“ in diesem Falle unangemessen ist…

  6. Hey, von meinen 3 Kommentaren auf „stuttgart-blog.de“, von denen 2 minimals(!) kritisch waren, haben die umgehend die 2 kritischen gelöscht.

    Ganz schöne Arschgeigen, die von adfire!

    Wer will da schon freiwillig mitmachen und denen Content schenken, wenn sie so non-community-like diese Weblogs machen?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.