The last Pimp

Ich gestehe: Ich schaue ‚Pimp My Ride‘ mit Genuss. Ja, wirklich.

Diese ganzen Kopie-Shows deutscher TV-Sender (von ProSieben über RTL II bis hin zum deutschen Ableger von MTV) die sich sehr deutlich am Original anlehnen allerdings sind hochgradige Nerv-mich-zu-Tode-Ware. Selten dämlich. Und wenn dann Sony Krauss als Host auch noch … ähm … Hand anlegt legt sich bei mir auch deulich was. Erstens meine Laune und zweitens mein Daumen auf den roten Knopf der Fernbedienung.

Jetzt dringt dann allerdings eine traurige Nachricht an das Herz des ‚Pimp My Ride‘-Zuschauers: ‚West Coast Customs‘ ist die ewige dümmliche Aufpimperei mit Kaffeemaschienen, Aquarien und dergleichen offenbar zu blöde. Und so verabschieded man sich von dem Format und sucht seine Chance in einem eigenentwickelten Format mit mehr Anspruch, dass man versucht an einen TV-Sender zu verkaufen.

Verständlich irgendwie. Wer will schon von 50Cent gebeten werden bitte keine Kaffeemaschine in das 200.000 Dollar teuere Auto einzubauen …?!
Wenn man wirklich glauben kann, dass sich in diesem Thread jemand von WCC zu Wort meldet (Sean@WCC), dann kann man den Frust und die Sorge um das eigene Geschäft bei WCC durchaus nachvollziehen …

Also Aus für ‚Pimp My Ride‘? Nee … MTV sagt sich, dass es da noch mehr Tuner in L.A. gibt … Wenn das mal funktioniert. Da wird sicherlich auch nur wieder eine Kopie draus. Also quasi eine … wie nennt man das? Wenn das Original zur eigenen schlechten Kopie wird? Ach ja. Harald Schmidt. (Aua, der war böse. Verzeihung, Meister!) —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.