Maximaler Einkaufsspaß

Die Mädels und Jungs von Spielemax und hauck sind echte Könner: Frau bestellt Hochstuhl Alpha III bei Spielemax. Farbe: Buche. Nach rund einer Woche (in der man von Spielemax nichts mehr hört) kommt die Nachricht: Stuhl ist derzeit nicht auf Lager. Wir liefern so bald wie möglich. Einige Tage später kommt der Stuhl.
Auspacken.
Feststellen: Das sind zwei linke Stuhlseiten.
Mail an Spielemax: Eine rechte Stuhlseite wäre nicht schlecht um den Stuhl auch aufbauen zu können. Spielemax versichert, die richtige Seite zu liefern. Wieder einige Tage später: Post mit riesigem Karton. Darin: Eine rechte Seite für den Stuhl. Nur: Nicht in Buche sondern Ahorn. Prima.
Geht natürlich nicht. Ich stell keinen Stuhl für zig Jahre in mein Wohnzimmer der aussieht wie Frankenstein.
Anrufen. Stuhl bitte komplett zurück. Spielemax schickt uns einen UPS-Schein, UPS kommt her, holt ab und bringt ihn Spielemax. Spielemax schickt einen neuen Stuhl sobald sie die 1 1/2 Stühle zurück haben.

Fazit: Spielemax ist freundlich, verständnissvoll und sehr kulant. Mails und Anrufe werden immer nett und zügig beantwortet und Fragen oder Probleme ohne Wirbel geklärt. Aber: Sie liefern in unheimlich großen Kartons (zwei Hot Wheels wurden in einem Karton von einem halben mal einem Meter Ausmaß verschickt) und müssen an ihrer Kommunikation noch ein wenig arbeiten. Oder ich bin von amazon so verwöhnt, dass ich über jeden Schritt meiner Bestellung per Mail auf dem Laufenden gehalten werden will.

Ansonsten macht das viel Spaß, mal sehen wann der nächste Stuhl dann kommt und mit welchen Teilen 😉

(Warum die von hauck Könner sind? Weil sie es nicht schaffen sieben korrekte Teile eines Stuhles in einen Karton zu packen …)

… und ja, ich nehme es mit Humor, weil a) das zarte Wesen den Stuhl noch nicht braucht und b) einkaufen so Spaß macht …

Ein Kommentar

  1. Das wär doch langweilig gewesen, wenn der Stuhl gleich richtig gekommen wäre. So hattest Du Kontakt mit den netten Menschen von der Kundenbetreuung und UPS. Und Deinen Freunden kannst Du eine nette Geschichte erzählen – und alles ohne Mehrpreis!

    Seltsam, solche Geschichten erlebt man ja meist nur beim schwedischen Möbelhaus. Beruhigend finde ich bei der Story, dass andere Leute auch nur Menschen sind und auch Fehler machen.
    Letztendlich aber souverän gelöst, da der Kunde doch noch den gewünschten Artikel bekommen hat.
    —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.