Neues Familienmitglied


Neues Familienmitglied: Porthos.

Daneben mein rechter Fuß.
Keine Angst, der wächst noch. Also das Familienmitglied, nicht der Fuß.

5 Kommentare

  1. Ich, der schon seit Geburt mit Hunden aufgewachsen bin, und meine Tochter wollen auch schon lange einen solch drolligen Freund. Nur sperrt sich die beste aller Ehefrauen dagegen 🙁 Irgendwelche Tricks und/oder Finten?

  2. @Marcel
    Nein, leider nicht. Wir – also Frau und ich – sind ebenfalls mit Hund aufgewachsen und wollten deswegen und der Kinder wegen einen. Der Wunsch nach einem Hund scheiterte bisher allerdings immer eher an der Wohnung, was jetzt nach dem Umzug nicht mehr der Fall ist.

    @Ghettomaster
    Ja. Der Name bot sich für den Kleinen einfach zu sehr an, als das ich widerstehen konnte. Aber – das sei festgehalten – der Name (egal ob nun Musketier oder Archer’s Hund) ist zwar Medienbeeinflußt, nicht aber der Wunsch nach einem Hund selbst. Wie geschrieben ist der Wunsch und Gedanke bereits einige Jahre alt und mein Zusammenleben mit Hunden geht bis in meine frühe Kindheit zurück. Also keine Sorge (wer sich welche macht …) 😉

    @joerg
    Nein, nicht Freitag 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.