Manchmal.

Manchmal habe ich das Bedürfnis auf eine dieser kleinen britischen Inseln zu ziehen wo nur Platz für eine Familie und 40 Schafe ist. Ohne Netzanschluß, Telefon und Mobilfunk. Ich würde mir einen Golfwagen kaufen und die Insel dreimal täglich am Rand umfahren. Mir dann einen Tee machen und – die Beine hochgelegt – aufs Meer raus schauen. Ohne einen Gedanken an Termine, Menschen und dröhnende Rechner.

Aber nur manchmal.
Heute ist manchmal.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

3 Kommentare

  1. Solche Tage haben wir alle mal. Aber hey – wir wollten es doch nicht anders, oder? Natürlich schlaucht die Freiberuflichkeit. Dafür können wir uns Freizeit nehmen, wann wir wollen. So wie ich gestern Nachmittag, als ich mit der Familie einfach mal schwimmen war. Das ist Luxus, den man nicht messen kann, der aber vorhanden ist. Also: Augen auf und durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.