20.000.000

Zwanzig Millionen Dollar.
Das hat sich die heute in „Daimler AG“ umbenannte ehemals „DaimerChrysler AG“ und davor „Daimler Benz AG“ benannte Aktiengesellschaft ihren Namen kosten lassen.
Zwanzig Millionen Dollar.
Hat man ausgegeben, um den Namen „Daimler“, der eigentlich Jaguar gehört, als Firmennamen – und nur als Firmennamen – nutzen zu dürfen. Und Carl Benz – den Firmengründer – aus eben diesem Firmennamen zu tilgen. Der würde ja durch den „Mercedes Benz“ ausreichend gewürdigt.
Zwanzig Millionen Dollar.
Ok, bei dem momentanen Kurs ist das eigentlich dann wieder ein Schnäppchen.
Und 1,2 Millionen Euro mehr, als das, was aktuell im Lotto-Jackpot ist.

Wenn ich gewinne, kauf ich mir die Namensrechte an smart. Die gibt es sicherlich günstiger …

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Ein Kommentar

  1. Soviel soll ja auch Bosch für die Leuchtreklame am neuen Messeparkhaus in Stuttgart bezahlt haben… (Nur für das Sponsoring, die Kosten für die Buchstaben und deren Anbringung sind da wohl noch nicht berücksichtigt…)
    —–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.