Meine Lieblingstasse

Ich bin kein Sammler.
Aber ich liebe Tassen. Kleine, große, bunte, schwarze, …
Nur ein Kriterium müssen sie erfüllen: sie sollten Stil haben. Tassen, auf denen dumpfe Sprüche stehen mag ich nicht.

Nun hat Stefan Evertz Blogger aufgerufen, ihre Lieblingstasse zu zeigen. Und ehrlich: das ist nicht leicht.
Schließlich ist das wie mit den Kindern: man liebt sie alle.

Aber nun ist es halt doch so, dass man eine bevorzugt behandelt. Und in meinem Fall ist das im Alltag eine recht banale Tasse. Nämlich eine Standard „Tall“-Tasse von Starbucks. Eine der Tassen, die man sonst eigentlich nicht zu kaufen bekommt …
Ich mag den Stil, das leicht geprägte Logo – und vor allem die Größe. Sie ist sowohl für normalen Kaffee (daheim mit French Press), eine Automaten-Kaffee-Portion als auch einen Tee ideal.

Daneben (ganz oben auf dem Bild) steht ein Geschenk meiner Frau. Meine Star Trek Enterprise-Tasse, für die nerdigen Tage. Und rechts daneben der jüngste Neuzugang: eine Starbucks ‚You are Here‘-Tasse aus Las Vegas, von meinem letzten Trip vor zwei Wochen. Ich mag das neue Design und den Stil. Zudem: meine erste Tasse aus den USA. Meine Frau hat das entsprechende Pendant aus Chicago 😉

Die coolste Tasse in meinem Schrank ist übrigens auch ein Geschenk meiner Frau: eine Oktopus-Tasse.

… leider ist sie durch den Gast an Bord etwas klein und schnell leer. Aber an ihr hängt ein Stück Herz 😉

Was Blogger für Lieblingstassen haben, könnt ihr hinter dem Link zur Bloggerparade sehen. Als Tassen-Nerd ist das echt ein wunderbarer Hafen …

2 Kommentare

  1. Pingback: Die Lieblingstasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.