Das nächste Mal …

upload.jpg
… brenne ich eine CD und bring sie beim Foto-Entwickler vorbei.
Statt 216 MB an den lahmen Server von dm zu senden … Na, nur noch knapp zwei Stunden …

[Update]
Na, prima!
Nach 97 Prozent und etwas mehr als drei Stunden (!) bricht der komplette Upload ab und schmettert mir folgende Fehlermeldung entgegen:
upload2.jpg
… ich sag doch, ich geh besser mit CD zum Fotoladen.

Nur blöde, dass die im Büro liegen. Und da *jetzt* noch hin zu fahren sehe ich irgendwie auch nicht ein 😉

Nett auch, dass die bereits auf den Server geladenen Dateien auch weg sind … So macht das echt keinen Spaß.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

9 Kommentare

  1. Tja, die Software von dm hat so ihre Tücken… ist mir auch schon des öfteren passiert.

    Meine Freundin hat es neulich auch am eigenen Leib erfahren müssen. Irgendwann hat sie dann eine CD gebrannt weil es ihr zu blöd war. 🙂
    —–

  2. Also ich weiß nicht ob du mit Picasa arbeiten kannst (ist ja Windows notwendig), aber hier können die Bilder an unzählige Partner verschickt werden (Snapfish, Schlecker, Pixum…). Nun weiß ich nicht, ob das bei allen so ist, aber bei zwei getesteten Anbietern (Snapfish und noch einer) liegen die Bilder dann in einem Accountbereich und können anschließend bequem zum drucken freigegeben werden. Offensichtlich funktioniert das Ganze sehr zuverlässig, möchte ich meinen.

    Aber ich nehme an, du gibst die Bilder bei DM wegen des Preises ab. (Versandkosten sicher gleich null, oder?)

  3. Ich kann dir nur wärmstens Schlecker empfehlen, flutscht sogar mit Umts sehr gut, da sie die Bilder mit Jpeg2000 komprimieren. Die Ergebnisse sind trotz allem sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.